Berlusconi-Biographie bei Google-Suche als Top 1 Suchergebnis

Silvio Berlusconi
Silvio Berlusconi, Foto: Presidenza della Repubblica.

Die italienische Regierungspartei von Silvio Berlusconi wittert eine Verschwörung. Parlamentswahlen stehen an in Italien. Aus diesem Grund greift jeder nach dem letzten Strohhalm. Dass jedoch Leute schon nach dem allerletzten Strohhalm greifen – es ist ein Graus. Leute können sich diese einfache Binsenweisheit jedoch ihr Lebtag lang nicht eingestehen. Mit zu dieser Kategorie selbstverliebter und/oder weniger selbstbewusster Menschenbürger gehört der italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi.

Verwechslungsgefahr

Wie die Netzeitung heute in einem Artikel berichtet, gingen bei der italienischen Kontrollbehörde für Telekommunikation Beschwerden ein, die zweifelsohne aus dem Lager des amtierenden Ministerpräsidenten stammen müssen. Gibt man in der Suchmaschine Google nämlich das italienische Wort für Scheitern ein, fallimento, so erhält man „als ersten Treffer die amtliche Biografie Berlusconis auf der Web-Site der italienischen Regierung an[ge]zeigt.“

Die Polizei, Google und viele andere Menschen wurden über diese Kleinigkeit informiert. Ich sage Kleinigkeit, denn immerhin – was habe ich falsch gemacht? – erscheinen insgesamt drei Suchergebnisse, wenn ich die Kombination aus meinem Vor- und Nachnamen, sowie dem Wort „scheitern“ in Google suchen lasse. Es ist interessant, welches Ausmaß eine Hysterie annehmen kann, wenn sie politisch motiviert ist.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 08.04.2006
Zuletzt aktualisiert: 12.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Dschungel-Scharlatan: Keine Live-Auftritte von Baltimora
Passau: Kuchen gebacken wie in Teenager-Komödie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert