Giovane Elbers Karriere geht traurig zu Ende

Giovane Elber beendet seine Karriere vorzeitig. Nachdem in der letzten Woche sein Vater gestorben war und der brasilianische Stürmer vermehrt über Schmerzen klagte, entschied er sich für ein vorzeitiges Ende.

Eigentlich wollte er seinem jetzigen Klub, Cruzeiro Belo Horizonte, bis in den Dezember hinein unterstützen. Die beiden genannten Argumente stimmten ihn offensichtlich um.

Obgleich seine Karriere sich lange Zeit traumhaft gestaltete, endet sie nun traurig. Ein kurzes und wenig erfolgreiches Gastspiel in Frankreich bei Olympique Lyon läutete quasi das Ende ein. Der Verein wurde 2004 Meister, Elber saß jedoch oft auf der Bank und verletzte sich zudem stark.

Elber sollte sich nie wieder völlig erholen. Er konnte nicht an frühere Zeiten anknüpfen. Ein kurzes Gastspiel bei Borussia Mönchengladbach endete abrupt und unzufriedenstellend. Danach ging es für der Brasilianer zurück in seine Heimat. Mit jetzt 34 Jahren hat Elber vor allem beim VFB Stuttgart und beim FC Bayern München seine erfolgreichste Zeit erlebt. Giovane ist der erfolgreichste ausländische Stürmer in der Bundesliga bisher. In 260 Bundesligaspielen schoss er 133 Tore. Mit den Bayern gewann er vier Mal die Deutsche Meisterschaft und 2001 sogar die Champions League.

Boa sorte, Giovane! Obrigado!

Geschrieben von:
Geschrieben am: 18.11.2006
Zuletzt aktualisiert: 12.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Microsoft Zune nicht mit Windows Vista kompatibel
Gedanke von kostenlosen Kitas erzeugt Nachhaltigkeit und Stirnrunzeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert