, den 22.11.2006 (Letztes Update: 04.10.2018)

Premiere: Champions League Livestream suboptimal

Fußball
Fußball, Bild: CC0

Champions League im Stream suboptimal. Premiere überträgt mit seinem Partner T-Online die Partie in der Champions League zwischen dem FC Bayern München und Spartak Moskau. Doch noch immer wird der Dienst von Problemen geplagt.

Von einer Datenrate von 1,5 MBit pro Sekunde hat Premiere während des Spiels Moskau gegen FC Bayern die Partie im Livestream auf 500 KBit pro Sekunde gedrosselt. 20 Minuten lang, von der 20ten bis 40ten, ruckelte das Bild, man verpasste Tor und Teufel. Und selbst die 500 KBit/s haben streckenweise Aussetzer gehabt. Premiere bietet das Angebot jetzt schon einige Wochen an, und noch immer kriegt man die Kapazitäten nicht ordentlich vorgehalten. So kann man sich nicht verkaufen.

Jerseyville: Taser-Waffe tötet geistig verwirrten 17-Jährigen
Premiere: Champions League Livestream zum Verzweifeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert