, den 27.11.2006 (Letztes Update: 19.02.2015)

SOEP: Wieder keine Märchenhochzeiten in Deutschland

Das Sozio-Oekonomische Panel (SOEP) veröffentlicht dieses Jahr erneut die Statistiken, die Märchenhochzeiten zwischen Teilnehmern unterschiedlicher gesellschaftlicher Schichten als Randerscheinung bestätigen.

In diesem Jahr erfolgt wieder der Hinweis: Die Gesellschaft ist in Deutschland wenig durchlässig. Gleich und gleich gesellt sich gern — das trifft vor allem auf der Ebene von Verdienst und Bildung zu. 50 Prozent der Verheirateten verfügten laut SOEP in Deutschland über denselben Bildungsabschluss, in Großbritannien trifft das nur bei rund 30 Prozent der Ehepaare zu.

Etwas ausgiebigere Informationen finden sich bei scienceticker: In Deutschland ist das Ergebnis „möglicherweise“ aufgrund des anderen Bildungssystems zu begründen, das bekanntlich nach unten hin abschließt und schon recht früh die Trennung von Teilnehmern unterschiedlicher Schichten beginnt.

„Ab der 5. Klasse begegnen sich Hauptschüler und Gymnasiasten praktisch kaum noch. Das ist in Großbritannien anders und führt wahrscheinlich zu dem überraschenden Ergebnis, dass die ansonsten traditionelle britische Gesellschaft ‘durchlässiger’ ist als die deutsche.“
Thomas Siedler
Phase Zwei der Readers Edition: Auf dem Weg in die Krise?
StudiVZ:Die Supersuche enthüllt alles!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert