StudiVZ: Prognosen zur Zukunft

StudiVZ
StudiVZ - Screenshot

In der deutschsprachigen Blogosphäre wurden zuletzt einige Prognosen über die Zukunft des Social Network StudiVZ veröffentlicht.

Bruchlandung

Don Alphonso umschreibt die Lage des Projekts StudiVZ plakativ, indem er ein Szenario in der Metaphorik einer Luftschlaft im Zweiten Weltkrieg skizziert. Angeregt wurde er dabei durch die von StudiVZ-Gründer Dariani als Gag gedachte Geburtstagseinladung im Stil des Völkischen Beobachters.

Die Prognose Don Alphonsos sieht düster aus. Sie prophezeit einen langsamen aber stetigen Sinkflug, der angesichts des Unvermögens der Crew trotz der vielen Zeit, Veränderungen vorzunehmen, in einer Bruchlandung enden wird.

Notoperation

Ein wenig anders die Einschätzung des Kollegen Robert Basic. Er sieht auf lange Sicht keine Bauchlandung. StudiVZ wird sich von dem Geschwür erholen, derzeit wird der Patient notoperiert. Er geht zudem davon aus, dass der Vorsprung, den StudiVZ sich gegenüber anderen Nutzern in Form von massiven Nutzerzahlen erworben hat, am Ende das Quentchen zur erfolgreichen Wiederbelebung sein wird.

StudiVZ weiter offline

Das letzte Versprechen an die Nutzer war dieses: „Wir sind Freitagnacht wieder für euch da.“ Und auch dieses haben die Betreiber nicht einhalten können. Diese Nachricht wurde wieder entfernt, die Seite ist jedoch weiterhin nicht erreichbar. Bis auf Weiteres.

Was wäre, wenn die Kapitalgeber StudiVZs auf ein Mal auf einen der Konkurrenten zugehen, der eine sichere Infrastruktur bietet? Es müsste „nur noch“ ein Weg gefunden werden, die Nutzerdaten in das andere System einzupflegen und ab morgen wäre StudiVZ vielleicht schon nicht mehr StudiVZ. Eine Million Nutzer wären jedoch froh darüber, die Bequemlichkeiten der Community in einem „sicheren“ Ambiente zu nutzen und die Investoren könnten recht bald damit beginnen, den Geldfluss zu organisieren.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 02.12.2006
Zuletzt aktualisiert: 12.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Samsung SGH-i310 kommt nicht nach Deutschland
StudiVZ: Sexismus-Opfer verlassen Social Network

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert