, den 22.12.2006 (Letztes Update: 19.02.2015)

Ex-Cop verrät, wie man nie wieder wegen Marihuana geschnappt wird

Texas: Ein ehemaliger Polizeibeamter, Barry Cooper, wechselt die Fronten und will nun eine Plattform gründen und darauf ein Video veröffentlichen, das Marihuana-Nutzern verrät, wie sie nicht mehr länger von der Polizei in Gewahrsam genommen werden können.

Cooper hat einige Zeit als Drogenfahnder im Osten von Texas gearbeitet, und zwar mit großer Zuverlässigkeit. Das bestätigt sein ehemaliger Vorgesetzter, Tom Finley:

„He was probably the best narcotics officer in the state and maybe the country during his time with the task force.“
Tom Finley

Cooper allerdings ist für die Legalisierung von Marihuana, und zwar weil er die Inhaftierung von Konsumenten als Ressourcen-Verschwendung ansieht. Die Gefängnisse würden mit nicht gewalttätigen, wenig auffälligen Personen angefüllt, während kein Platz mehr für Gewalttäter oder Kinderschänder sei.

Nun will Cooper aus diesem Grund ein „how-to“-Video veröffentlichen (Never get busted again, zu Deutsch ungefähr: Nie wieder auffliegen), in dem er den potenziellen Straftätern erklären möchte, wie sie selbst ungeschoren davon kommen. Sein Hauptantrieb dabei ist die Ungerechtigkeit, die er in der Verurteilung von ganz gewöhnlichen Personen erkennt.

Seine ehemaligen Kollegen von der „guten“ Seite hingegen sehen in Coopers Aktion nur ein Mittel, zu Geld zu kommen. Sie wollen das Geschehen beobachten und prüfen, ob das Video gegen geltende Gesetze verstößt. Er selbst bekam sogar so viel Aufmerksamkeit, dass er in einer Nachrichtensendung von NBC auftreten konnte.

Kate Farrell: Second Life doch als Bildungswerkzeug einsetzen
StudiVZ: Wenn Eltern ihre Kinder überwachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert