Nico Lumma im Kreuzfeuer der Kritik

News
News

Nicht ganz unbekannt ist der Geschäftsführer der Shoppero GmbH. Er hat schon so einige Unternehmungen im Internet gemacht. Seit Anfang Mai ist mit Shoppero die neuste Unternehmung des Nordlichts Nico Lumma online und prompt hagelt es Kritik von vielen Seiten.1

Zudem wurden erste Sicherheitslücken bei Shoppero bekannt.2 Natürlich nimmt man seitens Shoppero Stellung.3 Das Projekt als solches ist Marke Web 2.0 – was auch sonst? Gleichzeitig haben sich die Shopperos zwecks Pressevertretung die Mitarbeiter der Agentur Edelman geangelt.

Ja, genau, die Damen und Herren von Edelman, die so wahnsinnig viel um die Wahrheit herumlavieren würden – so heißt es zumindest an manchen Stellen im Web. Das Faktum alleine reicht jedoch schon aus, um davon auszugehen, dass Shoppero Zeit seines Onlinedaseins in der Blogbar noch häufig am Tresen diskutiert werden wird. Ist die Web-2.0-Szene froh, dass sie wieder ein Sorgenkind hat? Es wird wieder von Entrepreneuren und Business Angels geschrieben und gelesen. Popcorn oder Salzgebäck gefällig?

Geschrieben von:
Geschrieben am: 08.05.2007
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Radio Willkür-Wunderland
Wordpress 2.2 schließt XSS-Lücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert