Bondea-Award BLOGine unter Manipulationsverdacht

Bondea
Bondea - Screenshot

Was ist bondea? Bondea ist ein Social Network. Bondea ist kostenlos. Bondea gibt keine Daten weiter und Bondea ist nur für Frauen. Doch der Bondea-Award BLOGine steht nun unter Manipulationsverdacht.

Die Verifizierung, ob jemand weiblich ist oder nicht, dürfte schwierig werden. Mit diesem Problem kämpfen alle Kontrahenten auf dem Markt der Sozialen Netzwerke. Im Hintergrund der Plattform steht eine neu gegründete Limited als Gesellschaftsform, was darauf hinweist, das man zumindest mittelfristig auch Geld verdienen möchte.

Berlin

Im Zuge des StudiVZ-Stalking-Skandals wendeten sich unter anderem Berliner Studentenvertreter gegen das Social Network. Warum erwähne ich das? Nun, weil in Bondeas Impressum die Freie Universität Berlin als Adressat angegeben wird. Man kann also davon ausgehen, dass man Sexismus auf der Plattform entgegenwirken wird.

Bondea ist aber noch nicht allzu alt und Alexa verzeichnet erst seit ungefähr Februar „Traffic“ für das Social Network. Im Verhältnis zu StudiVZ allerdings verschwindend geringes Datenaufkommen.

BLOGine 2007

Das könnte mit ein Grund gewesen sein, warum die MacherInnen von Bondea einen Wettbewerb initiierten, BLOGine 2007. Gekürt werden soll eine Bloggerin. Die Kriterien sind eher zweitrangig. Immerhin sind sogar Business-Bloggerinnen wie Nicole Simon1 unter den Nominierten. Die BLOGine 2007 muss allerdings keine eigene Leistung erbringen, sondern lediglich die meisten Stimmen auf sich vereinen.

Weitere Kandidatinnen sind Barbara Sucker2 oder Liliana Mielich3 von „Entering Eternity“. Letztere hat allerdings mittlerweile ihren Rückzug vom Wettbewerb kommuniziert.

Zickenterror

Nominiert wurden anfänglich 122 Bloggerinnen. Derzeit sind dennoch nur 118 im Rennen. Es ist von Manipulation die Rede, weshalb einer Bloggerin ein Großteil ihrer Stimmen wieder aberkannt wurde.

Die Berichte einiger Teilnehmerinnen und auch der Kommentarstrang im Bondea-Tagebuch tun ihr Übriges. Lanu, die derzeit die meisten Stimmen auf sich vereint, äußert sich wiederum relativ kritisch gegenüber denjenigen, die nun etwas auszusetzen haben, findet aber auch markige Worte für das Konzept des Awards:

„Wenn sich bondea einen iPod aus den Rippen schwitzt, dann doch nicht, um euch eine Freude zu machen. Wie blauäugig seid ihr denn? Es ging von Anfang an um Traffic für eine rosa-Community.“
Lanu

Und weiter schreibt sie:

„Die haben zwar nicht alle Optionen bei dem Awardspiel bedacht, doch für eine verstaubte Aktion wie diese braucht man ja auch nicht 100% der eigenen Aufmerksamkeit.“
Lanu

Eine Interview-Anfrage meinerseits, die den Betreibern von Bondea die Chance geben soll, sich zu der Angelegenheit zu äußern, habe ich bereits verschickt.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 21.05.2007
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Wordpress 2.2 schließt XSS-Lücke
Top 4 SEO-Add-ons für Firefox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert