, den 02.01.2008 (Letztes Update: 13.01.2016)

Modbook kommt in Handel

Axiotron ModBook
Axiotron ModBook

Medienberichten zufolge kommt Axiotrons Modbook demnächst in den Handel. Der Anbieter bietet mit dem Modbook ein Tablet auf Basis eines Apple MacBook, für einen stolzen Preis.

Vor einem Jahr wurde von Axiotron das Modbook präsentiert, damals als Bausatz. Nun will der Hersteller den Umbau selbst vornehmen und bietet fertige ModBooks zum Kauf an. Die ModBooks orientieren sich dabei an den Spezifikationen vorhandener MacBooks. So soll es Geräte mit 2 oder 2,2 GHz Intel Core-2-Duo Prozessor geben. Der RAM könne auf bis zu 4 GB aufgerüstet werden, und Festplatten mit bis zu 250 GB Kapazität verbaut.

Modbook mit drucksensitivem Display

Axiotron baut allerdings nicht nur die MacBook-Hardware in ein anderes Gehäuse. Auch das Display wird umgebaut. Im ModBook ist ein Display mit 512 sensitiven Druckstufen verbaut.

Eine einjährige Garantie, die der Produzent des Geräts OWC (im Auftrag von Axiotron) anbietet, ist für europäische Verhältnisse durchaus inadäquat.

Spekulationen um Apple-Tablet

Sollte Apple demnächst mit einem eigenen Tablet in den Markt drängen, könnte es für Axiotron ein teures Investment gewesen sein. Ein Patentantrag Apples für eine neue Form von Bedienoberfläche hatte vor einiger Zeit Spekulationen darüber ausgelöst, dass der iPhone-Hersteller womöglich an einem Tablet arbeitet.

Mitte Januar, auf der nächsten MacWorld, könnte Apple ein neues Gerät vorstellen, das die Eingabe via Touchscreen unterstützt. Es erscheint sinnvoll, mindestens so lange mit dem Kauf eines ModBook zu warten.

Blogschrott: Layer Ads sind pfui
Dodd und Biden aus dem Rennen - mit Obama die Welt verändern?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert