, den 04.01.2008 (Letztes Update: 07.09.2018)

Supplemental ade, SEO juche

SEO
Thema: SEO

Wir hatten es vorgestern mit einem Fall zu tun, indem wir über einen aktuellen Mythos aufgeklärt wurden. Einen Mythos im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

“Gerüchte und Halbwahrheiten um die Bewertung verschiedener Faktoren durch Suchmaschinen sind genauso alt, wie die Suchmaschinenoptimierung selber. Irgendwann und irgendwo mal in die Welt gesetzt, halten sie sich ähnlich wie urbane Legenden gerne über einen längeren Zeitraum.” (Sistrix)

Was war passiert? Ein Internetauftritt hatte aus ein paar Erfahrungen mit der Suchmaschine heraus spekuliert, dass es zu Veränderungen im Suchalgorithmus gekommen sei. Später habe Techcrunch eine der zentralen Aussagen aufgenommen, jedoch verkürzt wiedergegeben und kurze Zeit später fand sich das Kind im Brunnen. Bloggerkollegen, die sich mit SEO beschäftigen, blieben nicht davon verschont, diesem Irrtum aufgesessen zu sein. Das allerdings bringt uns zu einem grundlegenden Problem, nämlich dem Vertrauen auf unsere Quellen. Mit der Einführung von Tageszeitungen im Zeitalter der Industrialisierung und noch kurz davor, wurde über kurz oder lang ein Berufsstand institutionalisiert – der Journalist ist in unseren Augen unfehlbar. Zumindest stellen wir selten genug in Zweifel, was wir allerorten lesen.  Es gibt übrigens noch weitere institutionalisierte Personengruppen, denen wir eine Art von Obrigkeitsglauben schenken, der nicht immer gerechtfertigt sein muss (Politiker, Ärzte, Akademiker, usf.).

Immerhin gab Yannick die Quellen seiner Information an und wer hätte gedacht, dass, so heißt es bei Sistrix dazu, der Qualitätsjournalismus sich derart fahrlässig verhalte. Nicht die Computerwoche und auch nicht die PC-Welt hielten es für nötig, die Informationen zu überprüfen. Am Ende verlässt sich der eine auf den anderen, und ehe man sich versieht, entsteht in der Öffentlichkeit eine Art von Wahrheit, die aber von der Realität ziemlich weit entfernt ist.

Supplemental Index abgeschafft?

Heute nun heißt es bei Golem, dass Google seinen Supplemental Index abschaffen würde. Das Werkzeug, das in 2003 zusätzlich zum eigentlich Suchindex eingeführt wurde, hat ausgewirkt. Das hat zur Folge, dass RSS- und Atom-Feeds künftig nicht mehr in den Ergebnissen gelistet werden. Dies jedoch sei so neu nicht, wird in einem Update in dem Sistrix-Beitrag diese Nachricht kommentiert. Weitere “Experten“, die auch heute noch die Aussagen bedenkenlos weitertragen werden bei Sistrix gebrandmarkt. Nun scheinen ja beide Artikel, der ursprüngliche von Google Operating System (engl.), und eben jener von Sistrix plausibel zu sein. Plausibilität alleine ist allerdings kein Kriterium für einen Anspruch auf Wahrheit. Es gibt genug Professoren beispielsweise, die ihre Studierenden mit plausiblen Argumenten in Grund und Boden reden können, und trotzdem nicht Recht haben. Das wirkt paradox, und ist es auch.

Zugehörige Firmen
Dodd und Biden aus dem Rennen - mit Obama die Welt verändern?!
Robert Scoble wegen Plaxo auf Facebook gesperrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert