, den 28.06.2008 (Letztes Update: 23.09.2018)

Mit Werbegeschenken punkten?!

Geschenk
Geschenk, Bild: CC0

Einige Blogger wissen davon ein Lied zu singen – uns flattert hin und wieder, oder öfter, Post ins Haus. Mich erreichte letztes Jahr ein Adventskalender mit kleiner Ritterschokolade von Hitflip. Ein Kumpel von mir hat die Plattform für seine eigenen Dienste dieses Jahr ausprobiert. Er kam zufällig zu Hitflip, ohne dass ich ihn darauf hingewiesen hatte. Denn Weihnachten 2007 schwieg ich mehr oder weniger über das Werbegeschenk. Das kam damals mit UPS und ließ mich wundern, da ich kein Paket mehr erwartete.

Aber genau diesen Weg gehen auch viele andere. Wir werden mit Werbegeschenken und Anschreiben eingedeckt, ob es uns passt, oder nicht. Haben wir auf der Stirn tätowiert: Immer her damit, bestecht uns?! Post kriegen wir auch von zum Teil recht unliebsamen Zeitgenossen. – Diese Art offensiver Werbung ist jedoch bekannt, und Start-ups, aber auch Alteingesessene benutzen sie, um potenzielle Multiplikatoren zu erreichen.

Ominöser Umschlag

Erreichen wollte mich die Greatnet GbR. Vor einigen Tagen schickte man mir einen braunen Din-C5-Umschlag mit Fenster, in dem ich etwas Rotes erspähen konnte. Es war rot und weich. Ein Sexspielzeug?! Weit gefehlt. Einen Wasserball, zum Aufpumpen, adressierte man „mit viel Liebe“ an mich.

Außer dem automatisch erstellten Adressaufkleber, gab es nur den Wasserball. Mich interessiert, warum nicht mal ein Anschreiben dabei war. Der Umschlag war mit 1,45 Euro frankiert, doch selbst einer Warensendung hätte man einen „Beipackzettel“ hinzulegen dürfen.

Werbung für Service

Greatnet ist Webhoster. 2006 und 2007 gewann man „Preise“. Warum aber so geheimnisvoll? Soll ich jetzt mit einem Wasserball als neuer Kunde gelockt werden?!

Vielleicht erfolgt ja noch eine Stellungnahme der Verantwortlichen, wie sie an meine Adresse gelangt sind und was genau sie bezwecken wollten; Solche Aktionen scheinen mit Web-2.0-Angeboten in Mode gekommen zu sein, haben aber mehr und mehr ihren Reiz verloren.

Gewinnspiel-Hijacker geben sich als Werbepartner aus
RWTH Aachen (k)ein rauchfreier Raum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert