RTL macht es möglich: Teenager auf Probe erwachsen/Folgt “Hartz V” auf Probe?

Blog
Blog

“Erwachsen auf Probe” geht heute Abend bei RTL auf Sendung. Die Verwaltungsgerichte von Hannover und Köln haben Verbotsanträge abgelehnt. Dreiwöchiges Geschrei gab es inzwischen wegen dieser angeblichen Erziehungshilfe für Teenager, die ebenso angeblich früh genug lernen müssen, dass Nachwuchs bekommen weniger Spaß macht als Sex haben.

Zu diesem Zwecke sind von Eltern ein paar Kleinkinder an Teenager ausgeliehen worden, die deswegen ihre Zeit nicht mehr Hand in Hand auf einer Parkbank verbringen, sondern mit Puder und frischen Windeln am Wickeltisch, mit Brei und Löffel vor dem Kinderstuhl und mit allen freien Händen an der Wiege, bis endlich Ruhe einkehrt.

Klagen gegen Sendeformat

In Hannover klagten ein Verein und ein sechsfacher Familienvater. Sie forderten: Die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM) soll die Ausstrahlung untersagen. Die Richter jedoch haben abgewinkt. Da weder dieser Verein noch jener Vater zur Kinderausleihe oder zu einer anderen Mitwirkung bei der Sendung angehalten worden seien, seien sie auch nicht in ihren Rechten verletzt. Außerdem werde die NLM nie im Interesse Einzelner, sondern immer nur im öffentlichen Interesse aktiv. Weiterer Ablehnungsgrund: Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) hat grünes Licht für “Erwachsen auf Probe” gegeben.

In Köln sollte sogar das Jugendamt gegen die Ausstrahlung dieser Sendung einschreiten. Wurde ebenfalls abgelehnt.

Eltern auf Probe geht auf Sendung

Damit ist klar: Heute Abend lernt die RTL-Fernsehgemeinde die ausgeliehenen Kleinkinder, die Leihmütter und die Leihväter, ein paar Experten und die leiblichen Eltern der Ausgeliehenen kennen. Wird die Sendung ein Erfolg, könnte RTL eine Reihe über Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter in Auftrag geben, damit jede Arbeitgeberin und jeder Arbeitgeber begreift, welche Ausbeutungschancen auf freier neoliberaler Wirtschaftswildbahn mit einer Alleinregierung der FDP genutzt werden könnten. Möglicher Titel “Hartz V auf Probe”.

Geschrieben von: Heinz-Peter Tjaden
Geschrieben am: 03.06.2009
Zuletzt aktualisiert: 20.01.2016
Zurück zu: Kommentar
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Webseiten-Prototypen nicht immer optimal aber beliebt
CSS-Layouts: Galileo-Lektorat ungenügend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert