Geohot stoppt purplera1n-Entwicklung

Geohot
Geohot - iPhone-Jailbreak

George Hotz alias Geohot hat angekündigt die purplera1n-Entwicklung zu stoppen. Das Jailbreak-Tool wird nicht mehr an iPhone OS 3.0.1 angepasst.

Hotz zu faul

Es werde definitiv kein Update von purplera1n geben, das den Jailbreak kompatibel mit iPhone OS 3.0.1 macht. Das schreibt Hotz in seinem Blog. Er sei zu faul, eine neue Version zu programmieren.

Sowohl purplera1n als auch purplesn0w seien ein Experiment gewesen, um zu zeigen, dass es möglich ist, den Jailbreak und Unlock von iPhone OS einfacher und schneller durchzuführen, und das iPhone damit nicht zu bremsen. Bereits vor der Veröffentlichung von purplera1n schrieb der iPhone-Hacker, dass es nicht sein Ziel sei, Tools für die Öffentlichkeit zu entwickeln.

Kernel anpassen

Wer möchte, der kann purplera1n selbst aktualisieren. Alles was man tun muss, sei den Kernel anzupassen, da Apple diesen von iPhone 3.0 zu 3.0.1 verändert hat, erklärt Hotz. Exploit und Payload würden zu 99% funktionieren. Wenn sich allerdings niemand der Sache annähme, wäre das das Aus für den Jailbreak („otherweise purplera1n RIP“).

Geohot verweist auf das redsn0w-Jailbreak-Tool des Dev-Team, um den Jailbreak auf Firmware 3.0.1 durchzuführen. Es funktioniere, sei eben nur etwas langsamer.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 04.08.2009
Zuletzt aktualisiert: 03.02.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
purplera1n funktioniert nicht mit iPhone OS 3.0.1
Offender Locator: iPhone-App findet Sexualstraftäter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert