Swisscom: iPhone verkauft sich prima

iPhone 3Gs
iPhone 3Gs, Bild: Apple

In der Schweiz wird das iPhone offiziell von zwei Mobilfunk-Anbietern verkauft. Die iPhone-Verkaufszahlen bei Swisscom sind gut. Dies gab das Unternehmen nun in seinem Quartalsbericht bekannt. Daneben bietet auch Orange das Smartphone von Apple an. Seit der Markteinführung des iPhone in der Schweiz am 11. Juli 2008 hat Swisscom eigenen Angaben zufolge bis Ende September 2009 330.000 iPhones (3G und 3Gs) verkauft.

iPhone-Verkaufszahlen bei Swisscom gut

Am 19. Juni 2009 wurde das iPhone 3Gs in der Schweiz lanciert; vom 3Gs wurden bis Ende September alleine 79.000 Geräte verkauft. Zum Vergleich; die Verkaufszahlen des iPhone 3G vor einem Jahr waren im selben Quartal mit 116.000 Geräten höher. Zu beachten gilt hier aber die etwas spätere Markteinführung (einen halben Monat).

Konkurrent Orange verkaufte ca. 50.000 iPhones bis Ende 2008, die Swisscom insgesamt 181.000. Nach den neuesten Zahlen der Swisscom hat der Konzern demnach für dieses Jahr bis Ende September total 149.000 iPhones an den Konsumenten gebracht. Davon entfallen 53% auf die neuen 3Gs. Somit sind mittlerweile über eine halbe Million iPhones auf dem Schweizer Markt – importierte Geräte dabei natürlich nicht berücksichtigt.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 16.11.2009
Zuletzt aktualisiert: 22.11.2017
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Mac OS X 10.6.2 veröffentlicht
CrazyDashboard: Widgets auf dem iPhone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert