, den 09.01.2010 (Letztes Update: 30.08.2018)

Tagesschau-App mit mehr Funktionen als angenommen

App Store
App Store, Bild: Apple

Die erwartete Tagesschau-App machte bislang mehr Schlagzeilen mit Pro- und Contra-Diskussionen in Sachen Verschwendung öffentlichen Geldes der Gebührenzahler in Deutschland. Jetzt sind erstmals weitere Details der kommenden App des öffentlich-rechtlichen Fernsehens bekannt geworden. Denn laut Focus soll die App mit mehr Funktionen daherkommen, als bislang angenommen.

So sollen laut NDR-Vize-Intendant Beyer die Entwicklungskosten dieser App bei 30.000 Euro liegen. Die App soll u. a. einen Newsticker des digitalen ARD-Infokanals EinsExtra enthalten, einen Benachrichtigungsdienst (Push) für EinsExtra-Eilmeldungen, sowie die Möglichkeit, Nachrichten an die Internetdienste Facebook und Twitter versenden zu können.

Die Sendungen können als Video und Audio abgerufen werden. Zusätzlich soll es möglich werden, die ARD-Inforadios als Live-Stream einzubinden. Via Ortsbestimmung kann die Tagesschau-App sogar den richtigen regionalen Kanal auswählen.

Bezüglich eines genauen Veröffentlichungstermins der Applikation via App Store sind jedoch keine weiteren Informationen bekannt.

Sn0wbreeze verletzt Copyright
Ehemalige Heimkinder planen Demo: “Zeit des Stillhaltens vorbei”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zuletzt kommentiert