Kachelmann als Möchtegern-Youtube-Wetterfrosch

Blog
Blog

Jörg Kachelmann scheint nach dem Wirbel um seine Person und nach dem Freispruch vom Vorwurf der Vergewaltigung wieder “im Leben und in seinem Beruf” Fuß fassen zu wollen. Wie auf Youtube zu sehen ist, will der ehemalige Fernseh-Wetterfrosch wieder hoch hinaus, allerdings scheinen ihm Dresscode und Moderationstalent in letzter Zeit etwas abhanden gekommen zu sein.

Nicht nur die Welt berichtet derzeit über den ungelenken Versuch Kachelmanns, wieder in Lohn und Brot zu kommen. Vor einer kalkweißen Wand, mit selbstgezeichneten Karten in der Hand, will der Schweizer Meteorologe in seinen alten Beruf zurückkehren. Blass, ungeschminkt und mit etwas zu legerer Kleidung berichtet er vom Wetter für den kommenden Tag – eine Testsendung soll es sein – angeblich.

“Hallo und herzlich willkommen zu einer weiteren Testsendung auf kachelmannwetter.de beziehungsweise auf Youtube (…) Wenn Sie wissen wollen, was abgeht (…) ich werd auch laufend weiter twittern am Mittwoch, wie stark denn der Regen jetzt eigentlich wirklich geworden ist.”
Jörg Kachelmann

Es wirkt irgendwie surreal, als Kachelmann den Zettel mit seinen handgekritzelten Twitterdaten in die Kamera hält. Ein weiterer “Wisch” mit den meteorologischen “Fachbegriffen” – bisschen Regen, schifft weiter und patschnass – machen den Eindruck perfekt. Wer das Video sieht, wartet auf Guido Cantz, der fröhlich grinsend die scheinbare Schmierenkomödie als Scherz enttarnt… Doch Cantz kommt nicht…

Geschrieben von:
Geschrieben am: 22.07.2011
Zuletzt aktualisiert: 18.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Noel-Etienne: Lass' mich gefälligst rein, ich heiß' Effenberg!
Anleitung: WhatsApp auf dem iPad installieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert