, den 14.04.2012 (Letztes Update: 23.01.2018)

Norbert Körzdörfer: BILD-Autor mit Allmachtsphantasien über toten Hund Ruby

Gedenk-Lichter
Gedenk-Lichter, Bild: CC0

Es ist sicher nicht die feine englische Art, wenn man sich nun an dieser Stelle, wie ich, echauffieren will, dass jemand gestorben ist, den ein anderer Mensch lieb gewonnen hatte. Es liegt mir fern, Herrn Körzdörfer in seiner Trauer um seinen Hund Ruby zu stören, den er den “berühmtesten Hund Deutschlands” nennt, oder aber selbige Trauer in Abrede zu stellen.

Nur will ich mich an dieser Stelle eben auch gar nicht echauffieren, dass Herrn Körzdörfers Hund Ruby vor einem Jahr gestorben ist; Körzdörfer promotet derzeit sein Buch über das Leben mit seinem lieb gewonnenen Haustier, der “legendären” Ruby, in der Zeitung mit den vier Buchstaben im Titel.

Ruby, der berühmteste Hund Deutschlands

Was ich dem BILD-Autor aber dringlichst warm an Herz legen möchte ist, seine Allmachtsphantasien abzulegen. Bitte trauern sie um “ihren” Hund, Herr Körzdörfer. Aber bitte nennen sie ihn nicht den “berühmtesten Hund Deutschlands“. – Das hat gar nichts damit zu tun, dass ich bis heute nicht wusste, wer Ruby eigentlich war. Ich fürchte nur, es wird vielen Leuten so gehen wie mir, und außerdem stoßen sie mit so einer arroganten Perspektive sicher vielen anderen Hunden und Hundehaltern in Deutschland vor den Kopf und werden auch Ruby nicht gerecht.

Niemand sollte Schlechtes über Ruby denken – nun warum müssen sie dann gerade das Tier dermaßen stilisieren? Tun sie das für sich, aber tun sie das bitte nicht “für alle Deutschen”. Es gibt genügend andere Situationen, in denen in der BILD geschrieben stand: “Deutschland trauert um… ” oder “Deutschland fiebert mit…” – jedes Mal dachte ich, und denken viele Leute dort draußen, warum die BILD-Zeitung sich zur Stimme Deutschlands aufschwingt. Ihre Auflagenzahl kann ihnen anzeigen, für wie viele Leute sie im Land höchstens sprechen, wenn überhaupt. Doch bitte, lassen sie den Hund da raus. Das Tier kann doch absolut gar nichts dafür, dass sein Herrchen so stolz war (und immer noch zu sein scheint).

Ehrliche Trauer benötigt keine Schlagzeilen. Schade, dass mit dem Tod eines Tieres auch noch Kasse gemacht wird. Absurd ist das.

P.S. für Herrn Körzdörfer: Verzeihen Sie, wenn Ihnen meine Kritik unangebracht erscheint, nur ich denke über ihre “neue Serie in Bild” genauso.

Dschungelcamp 2012: Neu-Pärchen Kim Debkowski und Rocco Stark zoffen sich in Münchener Bar
Flashback Malware entfernen: Apple bietet Removal Tool

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert