, den 18.04.2012 (Letztes Update: 30.08.2018)

650 Dollar für iPhone-Case mit Schutz vor Kaliber .50-Projektilen aus Japan

iPhone-Case Marudai Kaliber .50
iPhone-Case Marudai Kaliber .50

Wer mit seinem iPhone in eine Schießerei gerät, braucht sich zumindest keine Sorgen um sein Apple-Device zu machen, falls er sich zum Kauf einer bestimmten neuen Hülle entschließen sollte. Denn die japanische Firma Marudai hat ein iPhone-Case entwickelt, dass Kaliber .50-Projektilen standhalten soll. Allerdings nur wenn diese das Case von hinten treffen, auf der Vorderseite soll der Schutz eher mäßig sein.

Aus Stahl und Aluminium gefertigt, ist das Case leider recht unpraktisch, da sehr massiv – ergo eher nichts für die Hosentasche. Wer sich eines der Cases zulegen will, kann selbiges über die Firma bestellen. Eine leere Patronenhülse inklusive, damit sich leichter erklären lässt, was es mit der neuen massiven Schutzhülle auf sich hat.

Twitter übernimmt Hotspots.io-Startup
Philippe Starck gibt zu: Revolutionäres Apple-Produkt ist Steve Jobs' Yacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert