, den 04.05.2012 (Letztes Update: 30.08.2018)

Scott Thompson: Neuer Yahoo-Chef täuscht falschen Abschluss im Lebenslauf vor

Scott Thompson
Scott Thompson, Foto: Jodel-Anekdote, Yahoo Inc.

Ebay-Manager Scott Thompson ist seit Anfang des Jahres neuer Chef beim Internet-Unternehmen Yahoo. Medienberichten zufolge, haben Recherchen nun ergeben, dass er seinen Abschluss in Computerwissenschaften schlicht erfunden hat.

Zwar versucht Yahoo den Fehler Thompsons als „unbeabsichtigten Fehler“ hinzustellen, dennoch prangt sein angeblicher Abschluss bereits seit einigen Jahren im Lebenslauf des Managers, der zuvor in leitender Position beim Bezahldienst, der eBay-Tochter, PayPal beschäftigt war.

Buchhalter und kein Computerwissenschaftler

In Wahrheit besitzt Thomson „nur“ den ebenfalls von ihm im Lebenslauf vermerkten Abschluss in Buchhaltung. Großaktionär Dan Loeb hat den Fehler im Lebenslauf des neuen Yahoo-Chefs aufgedeckt. Er fordert in einem Brief an das Unternehmen die Aufklärung des fehlerhaften Lebenslaufs. Loeb, dessen Finanzfirma Third Point 5,8 Prozent an Yahoo hält, gibt an, dass eine simple google-Suche zur Entdeckung des Fehlers geführt habe. Das Stonehill College, an dem Thomson angeblich seinen Abschluss in Computerwissenschaften erworben haben soll, habe erst vier Jahre nachdem Thomson (angeblich) das College verlassen hat Abschlüsse in Computerwissenschaften vergeben, heißt es.

Aktionärsklagen möglich

Bleibt abzuwarten, wie Aktionäre und Börsenaufseher auf diese Nachricht reagieren. Da der falsche Titel auch in Börsenmitteilungen zu Thompsons Berufung an die Konzernspitze aufgetaucht ist, sehen die Kollegen von n-tv Aktionärsklagen für möglich.

DSDS 2012: Daniele Negroni als Gast-Star kniff vor den Liebeskugeln
Google News mit Update: Google+-Kommentare, größere Bilder und Echtzeit-Berichterstattung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert