Hangouts On Air überall nur nicht in Deutschland

Google
Google-Screenshot

Hangouts On Air nicht in Deutschland freigegeben. Seit heute können Nutzer weltweit live übertragen via Google+ und Hangouts On Air. Doch während Google das Feature überall bereitstellt, wird es in Deutschland mit Absicht nicht veröffentlicht. Deutschland ist wegen des geltenden Rundfunkstaatsvertrages ausgenommen.

Ihr seid eine Band und wollt die ganze Welt an Euren Proben teilhaben lassen? Ein Smartphone, die Google+-App und eine Internetverbindung reichen vollkommen aus. Denn mit „Hangouts On Air“ könnt Ihr nun bewegte Bilder in die Welt hinaus schicken. Dies kündigte Google heute in seinem offiziellen Blog an.

Auch auf YouTube

Die Funktion lässt sich mit anderen Services von Google verbinden. Einen Stream von Hangouts On Air könnt Ihr beispielsweise auch Eurem Publikum bei YouTube zeigen. Oder Ihr integriert Euren Livestream-Kanal einfach in die eigenen Webseite. Wenn Ihr in Zukunft von Demonstrationen live berichten wollt, könnt Ihr das tun.

Tests abgeschlossen

Google testete Hangouts On Air seit letztem Jahr mit ausgewählten Nutzern, zunächst in den USA. Im Januar hat ein ganz prominenter Nutzer das Livestream-Feature verwendet, US-Präsident Barack Obama.

Ohne Deutschland

Tatsächlich wird Hangouts On Air in Deutschland nicht angeboten. Warum das so ist, und was das mit dem Rundfunkstaatsvertrag zu tun hat, erklärt Dirk Baranek. Wenn Ihr mehr als 500 Personen mit einer „Sendung“ erreichen könntet, seid Ihr bereits als Betreiber von Rundfunk einzustufen. Dann müsst Ihr eine kostspielige Lizenz erwerben. Es zeigt sich einmal mehr, dass die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Medien von heute nicht ausgelegt sind.

Ob Google tatsächlich Deutschland ausschließt, ist noch nicht in Stein gemeißelt. Wenn Ihr jedenfalls Eure Videos an viele Personen gleichzeitig schicken möchtet, benötigt Ihr in jedem Fall einen YouTube-Account ohne Verwarnungen.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 07.05.2012
Zuletzt aktualisiert: 03.02.2018
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Zugehörige Firmen
Wordpress optimieren Teil 1 - Der Header
Heino: Rathaus-Café soll geschlossen werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert