, den 08.05.2012 (Letztes Update: 22.07.2018)

Retina-Display am aktuellen iPad nur Notlösung?

iPad 3
iPad 3, Bild: Apple

iPad mit Retina-Display nur zweite Wahl? Das neue Apple-Tablet sorgt für gemischte Gefühle. Das leicht dickere Gehäuse liegt etwas besser in der Hand. Der Bildschirm ist über alle Zweifel erhaben. Wenn da nicht das Gewicht wäre und die deutlich längere Ladezeit an der Steckdose, obwohl das Geräte nicht viel länger aushält. Das klingt nicht nach Apple.

Ist das neue iPad eine „schnelle“ Lösung? Musste das Retina-Display unbedingt mit an Bord? DisplayMate glaubt genau das.

Neues iPad nur Plan B

Raymond Soneira von DisplayMate Technologies verrät im Gespräch mit CNET, dass das neue iPad nur ein „Plan B“ sei. Das Unternehmen aus Cupertino wollte eigentlich eine neue Displaytechnologie einführen: „Indium Gallium Zinc Oxide“ (IGZO).

Die neue Technologie bietet viele Vorteile. Die Transistoren wären viel kleiner, die Elektronen können sich besser bewegen und so benötigt man weniger Hintergrundbeleuchtung für die gleiche Helligkeit. Mit Hilfe der neuen Displays hätte das neue iPad dünner und leichter werden können. Wahlweise hätte Apple auf den größeren Akku verzichten können, oder aber eine längere Laufzeit garantieren.

Sharps IGZO-Displays nicht serienreif

Apples Partner für die IGZO-Displayproduktion, Sharp, konnte jedoch nicht rechtzeitig ausreichend große Stückzahlen liefern. Auf Apple lastete jedoch der Druck von Fans und der Konkurrenz gleichermaßen. Schon im letzten Jahr hofften viele darauf, dass das iPad 2 ein Retina-Display bekam.

Also ließ Apple die alte Bildschirmtechnologie weiterentwickeln. Nun ist das Vierfache an Pixeln auf gleichem Raum untergebracht. Dafür werden aber doppelt so viele LEDs benötigt, die sich um die Hintergrundbeleuchtung kümmern. Entsprechend benötigt das Tablet mehr Energie.

Zugehörige Produkte
Zugehörige Firmen
iPad 1 und 2: Apple senkt Preise für generalüberholte Modelle
Wordpress: Thumbnail-URL für Open Graph und Mikrodaten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert