Let’s Dance 2012: Stefanie Hertel kontert Heinos Kritik an ihren sexy Outfits

Let’s Dance
Let's Dance, Bild: RTL

Schlagersänger Heino hat das Auftreten seiner Sanges-Kollegin Stefanie Hertel bei Let’s Dance 2012 kritisiert. Mit den Outfits, die sie in der RTL-Tanzshow anzieht, könne sie auf der Hamburger Reeperbahn an der Stange tanzen, findet er. Nun kontert die Schlagersängerin Heinos Kritik. Er könne ja umschalten wenn es ihn stört, so Hertel. Sie sei froh, dass sie das Stigma “Schlagersängerin” etwas ablegen konnte:

“Der kann ja wegzappen, wenn es ihn stört. Ich wehre mich gegen alle Klischees, die uns Volksmusikern aufgedrückt werden. Es wurde Zeit, dass die Leute das endlich merken.”
Stefanie Hertel

Leben nach der Trennung wieder spannend

Ihr Leben sei nun wieder spannend, so die Schlagersängerin. Gegenüber der Bunten berichtet die 32-Jährige, die sich nach 17 Jahren Beziehung von ihrer Jugendliebe Stefan Mross getrennt hat, dass sie nun ihr wahres Ich zeigt – glücklich, selbstbewusst und erotisch:

“Nun ist mein Leben wieder spannend. Was die Leute jetzt sehen, ist mein wahres Ich: eine glückliche, selbstbewusste, erotische Frau. Ich will mehr Facetten von mir zeigen und dazu gehört auch, dass ich mich in dieser Tanzshow erotisch präsentiere.”
Stefanie Hertel

Finalteilnehmer werden am Mittwoch “ausgetanzt”

Neben Stefanie Hertel stehen auch die “GNTM”-Zweite von 2006, Rebecca Mir, sowie Ex-Turnerin Magdalena Brzeska im Halbfinale der RTL-Tanzshow. Am Mittwoch um 20.15 Uhr werden die beiden Finalteilnehmerinnen ermittelt.

Heino indes muss sich um sein Rathaus-Café im Kurstädtchen Bad Münstereifel sorgen – die Stadt plant im Gebäude des Rathaus-Cafés einen Billig-Klamottenladen zu eröffnen.

Geschrieben von: Talisa Tremor
Geschrieben am: 16.05.2012
Zuletzt aktualisiert: 08.02.2018
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
“Bitch for life”: Rihanna schickte ihrer Mutter via Twitter ganz spezielle Muttertagsgrüße
“Mietprellern auf der Spur”: Neue Folgen der Doku-Sendung mit Vera Int-Veen geplant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert