Prototyp von iPhone 5 mit 1136 x 640 Pixel Auflösung

iPhone 5 Mockup
iPhone 5 Mockup, Bild: Cult of Mac

iPhone 5 mit 1136 x 640 Pixel. Apple testet offenbar mehrere Prototypen seines kommenden Smartphones. Zumindest eines der Geräte soll eine neue Bildschirmauflösung bieten, bei einer Displaydiagonale von 3,95 Zoll. Die Informationen stammen aus mehreren unabhängigen Quellen.

iPhone 5 mit 1136 x 640 Pixel?

Beim Wechsel vom iPhone 3GS zum iPhone 4 veränderte Apple das letzte Mal die Displayauflösung. Darüber hinaus boten die Geräten über alle Generationen hinweg ein Seitenverhältnis von 3:2.

Doch beim iPhone 5 soll sich die Auflösung erneut ändern, allerdings nur in der Vertikalen. Statt bisher 640 x 960 Pixel soll das neue Gerät womöglich mit 640 x 1136 Pixel auflösen. Das Display würde eine Diagonal von 3,95 Zoll haben. Das Smartphone würde damit eher ein Bildverhältnis von 16:9 bieten. Dies würde die Wiedergabe von Filmen in diesem Seitenverhältnis verbessern.

Apple testet Prototypen

Das Unternehmen aus Cupertino soll offenbar mindestens zwei Prototypen ausprobieren. Diese firmieren unter der Bezeichnung N41AP und N42AP oder iPhone 5,1 und iPhone 5,2. Da Apple hin und wieder einige Modelle lediglich für interne Zwecke herstellt, kann man nicht mit Sicherheit sagen, ob einer von beiden erwähnten Prototypen später tatsächlich in den Handel gelangt.

iOS 6 flexibel?

Zudem heißt es, Apple würde iOS 6 mehr Flexibilität bei der Darstellung spendieren. Demnach würde beim neuen iPhone 5 dann eine fünfte Reihe von App-Icons auf dem Home-Screen eingeblendet.

Apps sollen außerdem von den zusätzlichen Pixeln Gebrauch machen. Das Unternehmen passt sowohl die Benutzeroberfläche als auch die Inhalte der Apps an.

Gerät mit Home-Button

Fans des Home-Buttons können aufatmen. Beide im Umlauf befindlichen Smartphones sollen über den Knopf verfügen. Allerdings bestätigt der Bericht Gerüchte, das neue iPhone würde einen schmaleren Dock-Connector bekommen. Diesen will Apple offenbar sukzessive auch allen anderen Geräten spendieren.

Auch Sony produziert für Apple

Laut dem Analysten Stone Wu von IHS Displaybank produziert auch Sony In-Cell-Displays für Apple. Diese Information gab er an Investoren weiter. Er beruhigte sie, dass es nicht zu Engpässen bei der Lieferung kommen würde. Die Veröffentlichung des iPhone 5 im Herbst sei nicht in Gefahr.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 22.05.2012
Zuletzt aktualisiert: 02.07.2018
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Zugehörige Produkte
Zugehörige Plattformen
Zugehörige Firmen
Bar Refaeli: In Hot 100 von Maxim ist Model und DiCaprio-Ex heißeste Frau 2012
Let’s Dance 2012: Magdalena Brzeska gewinnt die RTL-Tanzshow vor Rebecca Mir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert