WordPress 3.4: Update mit Codenamen Green mit Theme-Customizer und Twitter-Embed

WordPress Update 3.4
WordPress Update 3.4

WordPress 3.4 wurde heute veröffentlicht. Das Update für die Blog-Software bringt vor allem mehr Möglichkeiten bei der Individualisierung von Themen, erleichtert das Einbinden von Tweets und verbessert den Umgang mit Bild-Unterschriften (Captions).

Wer ein WordPress-Blog installiert und betreibt, dem wurde der Update-Hinweis bereits angezeigt, für alle übrigen gibt es einen offizielle Beitrag von Matt Mullenweg, der die Features von WordPress 3.4 “Green” benennt. Zuerst erläutert Mullenweg aber, wie man zu der Wahl des Namens kam. Green soll an den Gitarristen Grant Green erinnern.

Themes

Es gibt nun einen Theme Customizer, ein Tool, das Nutzer auch ohne HTML- und CSS-Kenntnisse einige Veränderungen optischer Natur am Layout des eigenen Themas vorzunehmen. Theme-Entwickler können in Zukunft ihre Themes leichter dafür vorbereiten, das Nutzer dann zum Beispiel einen individuellen Kopf erstellen können (custom header). Dazu kann man eigene Bilder einsetzen und die Höhe und Breite der anzuzeigenden Bilder manipulieren. Darüber hinaus ist auch die Navigation durch viele Themes im Backend übersichtlicher geworden.

Twitter-Embed

Ein Embed-Feature, das es ermöglichte in eine Textzeile einfach einen Link zu kopieren, der dann entsprechend interpretiert und ausgegeben würde, gab es zwar schon vorher. Doch nun werden auch Tweets automatisch interpretiert. Das Ganze fußt auf oEmbed und kann von Entwicklern natürlich ausgebaut werden. Wer mag kann zu der bislang verfügbaren Liste an einzubettenden Inhalten weitere hinzufügen, muss dafür allerdings ein wenig programmieren, um die Abfrage und Ausgabe in Form von entsprechendem HTML-Code bereitzustellen. WordPress legt aber über sein API schon einmal den Grundstein, dass die Erweiterung prinzipiell möglich gemacht wird.

Unter der Haube

Bei WordPress 3.4 sollen laut Aussagen der Entwickler auch Verbesserungen unter der Haube stattgefunden haben. Erwähnenswert sind unter anderem in Aussicht gestellte Performance-Steigerungen bei Lokalisierungen und auch bei den Datenbank-Abfragen, die über WP_Query laufen.

Der Download findet sich wie üblich auf WordPress.org, eine WordPress DE-Edition, die von der deutschsprachigen Community gepflegt wird, gibt es ebenfalls bereits in Version 3.4 zum Download.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 14.06.2012
Zuletzt aktualisiert: 14.06.2012
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Trennung: Kim Debkowski und Rocco Stark kein Paar mehr
Wordpress: Kategorien unterschiedliche Farben via CSS zuweisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert