Iro Kaese, den 17.07.2012 (Letztes Update: 24.08.2018)

Kostenlose App für Hundebesitzer kann Hundeleben retten

gifköderradar3
Zur Verfügung gestellt - alle Rechte: Giftköder Radar

Für alle Hundehalter und Tierfreunde ist folgende App vielleicht von ganz besonderem Interesse. Die iPhone App: “GiftköderRadar – GPS Warnsystem für Hunde“, ist eigentlich ein Muss für den aufmerksamen Gassigeher, zumal diese Applikation kostenlos aus dem App Store geladen werden kann. Zuerst ein paar Worte zur Problematik.

Zur Verfügung gestellt – alle Rechte: Giftköder Radar

Für die meisten Menschen unvorstellbar

Es ist meist irrelevant ob der vierbeinige Begleiter frei läuft oder beim Spaziergang an der Leine geführt wird. Es kann immer vorkommen, dass der Hund etwas zum Fressen auf dem Boden oder im Gebüsch oder auf der Wiese findet. So schnell kann man als Hundebesitzer oft gar nicht schauen, schon hat der Hund etwas im Maul und kurze Zeit später auch verschluckt. Wer kann jetzt noch deuten, was der Hund jetzt schon wieder verschluckt hat? Es ist meist irrelevant, ob der vierbeinige Begleiter frei läuft oder beim Spaziergang an der Leine geführt wird. Es gibt Mitmenschen unter uns, die aus verschiedenen Motivationen zu solchen Handlungen übergehen. Manche ärgern sich über den Hundekot am Gartenzaun, haben schlechte Erfahrungen gemacht oder sind einfach Tierquäler und wollen Hunde- und Hundebesitzer leiden sehen. Diesem perversen Verhalten sind schon viele Hunde zum Opfer gefallen. Herrchen und Frauchen sind dabei fast immer macht- und fassungslos. Bei den Ködern handelt es sich oft um mit Gift versehene “Leckerlis“ oder Fleischstücke. Weiterhin gibt es Berichte über mit Scherben oder Rasiermesser versehene Köder, die den Hund elendig verletzen können oder verbluten lassen.

Wie praktisch und wertvoll in solchen Situationen ein Smartphone sein kann, beweist die App: GiftköderRadar – GPS Warnsystem für Hunde“, für iOS und auch Android. Das Prinzip ist eigentlich sehr einfach und logisch. Über die GPS-Funktion kann der Hundehalter sich einerseits über mögliche Tatorte informieren aber auch selber Alarm geben und Einträge erstellen.

Werde Teil eines Life-Guard-Netzwerkes

Natürlich kann so ein Netzwerk nur dann funktionieren und wirksamen Schutz bieten, wenn sich viele Nutzer engagieren und diese App nutzen. Laut Entwickler haben sich inzwischen über 15.000 Menschen bei diesem “Doggy-Guard“ angemeldet. Wer über die kostenlosen Funktionen hinaus weitere Features wie das: Giftpflanzen-Lexikon nutzen möchte, muss für das Pro Ubgrade  0,79 € bezahlen.

Aktuelle Apple iPad Aktion für Studenten
iPhone 5: Display wird größer und dünner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert