, den 19.07.2012 (Letztes Update: 30.08.2018)

Microsoft Office 2013 nicht für Mac OS X

Office für Mac 2011
Office für Mac 2011

Zu Beginn der Woche kündigte Microsoft ein neues Office 2013 an. Konsumenten sollen in Test-Versionen, sogenannten Preview-Versionen, die Gelegenheit bekommen, das neue MS Office 2013 unter windows 7 oder Windows 8 auszuprobieren. Nicht in den Genuss von Office 13 kommen Nutzer von Mac OS X.

Microsoft bestätigte mittlerweile, dass man derzeit keine Pläne für eine neue Mac-Version von Office habe. Unter Mac OS X arbeiten User derzeit mit MS Office 2011. Mit einem Update soll auch diese Variante fit gemacht werden für Microsofts Cloud-Speicher „SkyDrive“. Sehr wahrscheinlich werden Besitzer des neuen MacBook Pro mit Retina-Display aber lange nicht in den Genuss kommen, MS Office in hoher Bildschirmauflösung zu verwenden.

Der Umweg, den Mac-Nutzer gehen können, wenn sie MS Office in der neusten Version nutzen wollen, ist sicherlich eine Virtualisierungslösung wie Parallels oder aber Apples Boot Camp, das im Dualboot auch die Verwendung von Windows erlaubt. Allerdings kann man bei Macs, die im Jahr 2011 (auch MacBook Air Ende 2010) und danach hergestellt wurden, nurmehr Windows 7 und höher verwenden, was die Optionen für einen Teil der Mac-Nutzer wiederum einschränkt. Dieser Umstand ist allerdings Apple anzulasten, die, um Ressourcen zu sparen, keine entsprechenden Treiber mehr veröffentlichen.

Samsung Galaxy S3: Risse am Android-Smartphone bestätigt
LTE, NFC und 1GB RAM für iPhone 5 im Gespräch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert