, den 24.07.2012 (Letztes Update: 30.08.2018)

SIRI: iPhone-Sprachsteuerung mit Martin Scorsese beworben

iPhone 4s
iPhone 4s, Bild: Apple

Apple lässt sich nicht lumpen und veröffentlicht mittlerweile die vierte SIRI-Werbung mit prominenter Besetzung. Dieses Mal hat man Regisseur Martin Scorsese abgefilmt, wie der die iPhone-Sprachsteuerung einsetzt, der unter anderem bei Filmen wie Taxi Driver, Wie ein wilder Stier oder Bringing Out the Dead Regie führte.

SIRI kann, wenn man es richtig anwendet, ein interessantes Spielzeug sein. Manche Personen sind damit allerdings durchaus produktiv. Dass damit nicht bloß Technik-Gurus etwas anfangen können, und es durchaus eine Menge realer Anwendungsfälle gibt, versucht Apple der Welt und vor allem den US-Amerikanern in einer Reihe von Werbespots nahezubringen. Aktuellster Promi, der in den Spots auftaucht, ist Regisseur und Drehbuchautor Martin Scorsese.

Er lässt sich durch New York chauffieren, und erkundigt sich bei SIRI, wie denn sein Tag (= sein Terminplan) heute ausschaut. Siri verrät ihm, dass es ein sehr anstrengender Tag wird. Scorsese frotzelt mit SIRI, verändert aber dann mit einem Satz gleich zwei Termine.

Auch die Funktionalität SIRIs sich Verkehrsdaten anzeigen zu lassen macht sich Scorsese gegen Ende der Werbung zunutze. Er weist seinen Chauffeur an, die Route zu wechseln, nachdem SIRI davor gewarnt hat, auf dem bisherigen Weg zu bleiben. Mitte April hatte Apple Werbespots mit Samuel L. Jackson und Zooey Deschanel veröffentlicht. Im Mai dann war John Malkovich Protagonist eines SIRI-Werbespots.

Apple droht wegen AppleCare und iPhone mehr Ärger in Portugal
Leicht und schnell - das aktuelle MacBook Air

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert