, den 13.08.2012 (Letztes Update: 13.08.2012)

Facebook: "Ich bekomme ein Baby"

Auf Facebook gibt es viele Funktionen seinen Freunden mitzuteilen, wie das eigene Leben verläuft. Nun hat das Social Network von Mark Zuckerberg eine neue Funktion integriert, die ermöglicht seinen Freunden mitzuteilen, wann man ein Baby erwartet.

Keine Frage es gibt stolze Eltern, daneben gibt es aber auch mitteilungsbedürftige. Auf Facebook gibt es eine Reihe von Eltern, die immer wieder Bilder von ihren neugeborenen Sprösslingen veröffentlichen. Die Frage ob oder ob nicht ist viel diskutiert, und wahrscheinlich hat jeder eine eigene Meinung dazu. Diejenigen, die allerdings gerne über ihren Nachwuchs informieren, kommen nun auf Facebook zum Zuge. Denn das Social Network bietet seit kurzem ein neues Timeline-Event. Werdende Eltern können den künftigen Geburtstermin ihres Kindes eintragen.

Dass auch Totgeburten möglich sind, scheint bei Facebook vielleicht nicht diskutiert worden zu sein. Denn auf diese Weise unterläuft die neue Funktion die bisherige Maxime der positiven Beurteilung. Gibt es doch keinen „Dislike“-Button, sondern nur einen mit positiver Aussage. Was Eltern einmal für digitales Krisenmanagement betreiben werden müssen, oder Kondolenzschreiben erhalten, obwohl sie eigentlich mit ihrem Schmerz alleine gelassen werden wollen, wird in Zukunft eine weitere Facette des digitalen Miteinanders bilden.

Schon vorher war es möglich, auf Facebook das Datum für eine bevorstehende Hochzeit einzutragen (vgl. TechCrunch, engl.).

Two and a Half Men: Miley Cyrus spielt Romanze von Jake
Tweetbot für Mac OS X: Update 0.7.0 oder Alpha 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert