Iro Kaese, den 25.08.2012 (Letztes Update: 25.08.2012)

Apple erhält 1 Milliarde US-Dollar von Samsung

Bondea-Award BLOGine unter Manipulationsverdacht

Patentstreitigkeiten gehören in der Mobilfunkbranche zum täglichen Geschäft und teilweise langweilen sie bereits die interessierten Leser. Immerhin geht es dabei immer wieder um die gleichen Thematiken. Jetzt hat es Samsung jedoch richtig erwischt. In einem Patentprozess in den USA wurde entschieden, dass Samsung unerlaubt Patente von Apple verwendet hatte. Verkaufsverbot und Milliardenstrafe stehen Samsung bevor.

Nach Ansicht der Geschworenen hat Samsung das Design des iPhone und Tablets kopiert und die eigenen Geräte die von Apple deutlich in ihrem Wert gesenkt. Nun steht eine Strafe von 1,049 Milliarden US-Dollar im Raum. Zudem wurden alle Patente von Apple als gültig erklärt. Wobei man dazu sagen muss, dass nicht alle Geräte gegen die Patente verstoßen und auch nicht gegen alle Patente verstoßen wurde.

Natürlich konnte sich Samsung das so nicht gefallen lassen und reichte eine Gegenklage ein. Diese wurde allerdings für nichtig erklärt. Apple hat nicht gegen Patente von Samsung verstoßen.

In dem Streit ging es vor allem um das Design des iPhones, iPads und die Benutzeroberfläche iOS (siehe Icons). Apple wollte neben der hohen Strafe noch ein Verkaufsverbot von weiteren Geräten. Bisher darf das Galaxy Tab 10.1 und Galaxy Nexus in den USA nicht weiter verkauft werden. Betroffen ist aber auch das Samsung Galaxy S2. Das Samsung das Urteil so nicht stehen lassen kann steht außer Frage und hat Widerspruch gegen das Urteil eingelegt.

Quelle: golem.de

OCZ Agility 3 SSD - nicht die teuerste
Kurseinbruch der Samsung Aktie nach Gerichtsbeschluss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert