Iro Kaese, den 11.09.2012 (Letztes Update: 11.09.2012)

Apple-Patent soll Smartphones an sensiblen Orten deaktivieren

Bondea-Award BLOGine unter Manipulationsverdacht

Manchmal laufen einem Nachrichten über den Weg, da dürfte einem übel werden. So auch die News bei t3n, in der es um ein neues Apple-Patent geht, mit welchem Smartphones an sensiblen Orten deaktiviert werden sollen. Dabei soll die Funktionalität des iPhones beträchtlich eingeschränkt werden.  Grund dafür ist, dass die Nutzung der Smartphones an vielen Orten nicht erlaubt ist. Doch was genau versteckt sich dahinter?

Es handelt sich um eine Technik die beträchtlich die Funktionen eines iPhones einschränken sollen und es könnte schon sehr bald Realität werden. So wurde bei t3n beispielsweise das Kino genannt. Telefonieren und Fotografieren können durch diese Technik im Kinosaal deaktiviert werden. Doch jetzt kommt der eigentliche Clou an der Geschichte. Nicht der iPhone-Besitzer selbst, sondern die Kinobetreiber. Du willst einen Status-Update machen? Vergiss es, Funktion wurde deaktiviert. Du willst noch schnell eine SMS schreiben? Vergiss es, die Funktion wurde deaktiviert.

Das Patent wird an dieser Stelle genauer beschrieben. Ich bin da jetzt auch ganz ehrlich, ich brauch euch keine weiteren Beispiele nennen. Das Ausmaß dürfte auch so sicherlich schnell deutlich werden. Allerdings ist davon auszugehen, dass es in Deutschland vielleicht gar nicht erst soweit kommt. Hier dürfte es dafür entsprechenden Protest geben und zudem ist es ein starker Eingriff in die Privatsphäre, wenn Funktionen ausgeschaltet werden.  Also, sind wir mal gespannt wie dieses Thema weitergehen wird.

FreiAPPtag - Zeitmaschine
Navigations App "Navi BLAUPUNKT" für iPhone und iPad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert