Iro Kaese, den 29.09.2012 (Letztes Update: 29.09.2012)

Kommentar: Apple mit einer Entschuldigung

Bondea-Award BLOGine unter Manipulationsverdacht

Das iPhone 5 verkauft sich bisher wirklich super und stellt sicherlich kein schlechtes Smartphone dar. Doch mit dem neuen iPhone kam auch ein Update auf iOS6 mit einer eigenen Karten-App. Allerdings ließ das Kartenmaterial teilweise zu wünschen übrig und sorgte für Ärger unter den Nutzern. In einem offenen Brief entschuldigte sich der Apple-Chef Tim Cook für dieses Problem.

Aber damit noch nicht genug, denn Tim Cook wies zusätzlich auf Alternativen wie Bing, MapQuest oder Google Maps zurück und Nutzer von iOS6 sollten diese verwenden. Google nutzte dies und verbesserte Google Maps. Kartenmaterial soll in einer noch besseren Auflösung zur Verfügung stehen und eine 45°-Ansicht wurde für etliche neue Städte hinzugefügt. Auch StreetView soll bis Ende des Jahres in der mobilen Version integriert sein und auch unter iOS6 funktionieren.

Die Entschuldigung kommt passend, gab es doch Spot und Hohn von der Konkurrenz und Apple-„Gegnern“. Die Werbetrommel dürfte damit zusätzlich noch ein wenig angekurbelt worden sein. Ich selbst bin Nutzer von Android und hätte selbst mit einer „Entschuldigung“ nicht unbedingt gerechnet. Gerade auch deshalb nicht, wenn darin auf Alternativen hingewiesen wird. Zu welchem Zweck sie entstanden ist und auch nicht ganz uneigennützig war, so ist es immer noch eine Entschuldigung und die Zugabe einer Schwäche.

FreiAPPtag - A Space Odyssey
Apple täuscht Kunden bei den Garantieansprüchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert