Otto Normal, den 05.10.2012 (Letztes Update: 05.10.2012)

FreiAPPtag Thema: Think different – Die Welt anders denken!

titelweltandersdenken

Der 24. August 2011 ist das Datum, an dem sich Steve Jobs als CEO von Apple zurückzieht. In einer persönlichen Mitteilung schreibt er an seine Mitarbeiter:

“Ich habe immer gesagt, dass wenn jemals der Tag kommen sollte, an dem ich nicht länger meine Aufgaben und Erwartungen als CEO von Apple erfüllen kann, ich der erste wäre, der Euch das wissen lässt. Leider ist dieser Tag gekommen.”

Am heutigen Tag jährt sich sein Todestag zum ersten Mal. Steve Jobs stirbt am 05. Oktober 2011. Er wurde 56 Jahre alt.

Die Geschichte für den heutigen FreiAPPtag zu wählen fällt angesichts dieses Datums nicht sonderlich schwer. Die richtigen Worte und Apps dafür zu finden allerdings schon. Es ist ja nicht so, dass ich, und ich nehme, an Ihr auch nicht – Steve Jobs persönlich gekannt hättet. Daher ist es vielleicht auch ein wenig anmaßend sich seiner so, zu widmen. Ich möchte es dennoch auf diese Weise versuchen, denn ich habe eine kleine Geschichte über die ich sehr gerne berichten möchte.

Es ist gar nicht nötig Steve Jobs zu beschreiben und ich gehöre normalerweise auch nicht zu denjenigen die es mögen Berühmtheiten oder Gelehrte zu zitieren. Mit den Worten, die er in einem Werbespot zur “Think Different – Kampagne“ gesprochen hat, fühlte und fühle ich mich aber angesprochen. Seht Euch diesen Werbespot an, das ist das Video dazu:

Für mich waren Apple Computer immer ein Ausdruck des kreativen Schaffens, so wie Pinsel, Farben und Leinwand für einen Maler zu seinem Werkzeug gehören. Natürlich hat die öffentliche Meinung dieses Bild zusätzlich unterstützt. Es gab wohl kaum eine Werbeagentur oder einen Designer, Fotograf etc. der nicht auf die Qualität von Apple und die ersten Macs (ab 1997) gesetzt hätte. Viele Jahre lang blieb solch ein Computer für mich aber ein reiner Wunschgedanke. Doch die Motivation selbst einmal mit dieser Technik arbeiten zu können hat mich zumindest schon mal bis hier hin geführt.

MacTracker Apple Kompendium für Mac OS und iOS

MacTracker – Apple Kompendium

Mit der APP: Mactracker aus dem MAC App Store und auch dem Apple Store gibt es eine MAC OS und iOS Anwendung, die sich der Historie der Apple Produkte widmet. In diesem Programm werden alle Computer und Artikel aufgeführt, die Apple bislang auf dem Markt veröffentlicht hat. Zu jedem aufgelisteten Eintrag gibt es zahlreiche Informationen und Wissenswertes zu erfahren. Natürlich gehören auch die iPhone- und die iPod Generationen zu diesem lückenlosen Kompendium.

Auch aus dieser App geht hervor, dass das erste iPhone im Jahr 1997 auf den Markt kam. Es hatte zuerst 4 GB Speicher, im Jahr 2008 gab es dann Folgemodelle mit 8 und 16 GB Speicher. Der App Store startete 2008 mit den ersten 500 Apps. Könnt Ihr Euch noch erinnern welche Euren ersten Apps waren? Sicher gehörten Applikationen wie Google Earth auch mit dazu. Diese hier noch einmal vorzustellen möchte ich aus aktuellen Gründen dann doch lassen. Dafür an dieser Stelle ein Tipp für eines der ersten kostenlosen Games.

Touch4: FS5 – Eines der ersten Spiele für iOS

Touch4: FS5

Bei diesem etwas betagten aber dennoch sehr spielenswerten Game geht es um die Adaption eines 4-Gewinnt-Spiels. Das Prinzip ist entsprechend simple. 4 Steine einer Farbe, in einer Reihe (waagerecht, senkrecht oder diagonal). Ich habe es soeben noch mal getestet und es macht immer noch genauso viel Spaß wie früher. Das Spiel bietet sogar eine WiFi Mehrspielerunterstützung, so können die Partien auch zu zweit gespielt werden.

Labyrinth für iPhone und iPod touch. Geschicklichkeitsspiel für die Sensosteuerung

Labyrinth Lite Edition

Ich kann mich auch an eine frühe Apple Werbung bezogen auf die iPhone oder iPod touch Spiele erinnern. Bei dieser Vorstellung gehörte auch dieses Spiel dazu. Labyrinth (hier in der Light Version). Bei uns zu Hause gab es so eine echte Holzfassung des Spieles. Es immer wieder zu probieren, die Kugel durch das durchlöcherte Feld zu lenken hat jede Menge Spaß gemacht. Auch zu Zeiten als das iPhone und der iPod touch noch ganz frisch waren, war dieses Spiel ein echter Hit. Die Acelerator-Steuerung galt zu dieser Zeit ja auch noch als eine absolute Sensation. Ich finde: Es gibt auch in jüngerer Zeit durchaus schlechtere Spiele für diese Sensorsteuerung. Labyrinth Lite bringt in der kostenlosen Version 10 freie Levels mit. Wer noch mehr möchte, kann die Vollversion erwerben und sich auf 1000! Level freuen.

AirHockey für iPhone ind iPod touch

Air Hockey

Um eine Adaption eines Spielhallen Spieles geht es auch bei der ebenfalls im Jahr 2008 erschienenen App: Air Hockey. Inzwischen gibt es zahlreiche Versionen dieses Klassikers. Bei diesem “Oldie“ könnt ihr einzeln oder aber auch zu zweit die Plastikscheibe über den Tisch schieben. Für zwischendurch ist diese App auf alle Fälle immer noch gut zu gebrauchen.

YouTube App für iOS 6

Youtube

Seit dieser Zeit sind einige Jahre vergangen. Fünf Jahre iPhone Geschichte. Was mit 500 Apps angefangen hat, beläuft sich mittlerweile auf 700.000 Aps für iOS Systeme. Von Anfang an dabei war die YouTube App, die jetzt erstmals bei iOS 6 nicht bei den vorinstallierten Apps zu finden ist. Es hat einige Wochen gedauert bis Youtube die versprochene App in den App Store geladen hat und das ist sie nun. YouTube bringt die bekannten Funktionen mit in diese App. Bei den App Rezensionen sind viele positive Meinungen vorhanden. Es scheint, dass Youtube die Loslösung aus iOS nicht schlecht getan hätte.

LostWinds für Iphone und iPod touch

Lost Winds

Ganz neu bei den kostenlosen Apps und direkt fast bis an die Spitze der Gratis-Charts, ist das Spiel LostWinds eingestiegen. Es gibt bereits einen Nachfolger dieses bezaubernden Spiels. Dieser erste Teil ist dafür jetzt kostenlos. Mit einer fantastischen Grafik und einer sehr atmosphärischen und gleichzeitig entspannenden Musik wird der Spieler in ein Fernes Fantasie-Reich entführt. Dort muss man mit Hilfe von verschiedenen Windkräften zahlreiche Aufgaben und Abenteuer bestehen. Besonders auf dem iPad ist die innovative Steuerungsmöglichkeit ein spielenswertes Erlebnis. Wer das Spiel durchgespielt hat, wird sich sicher auf den zweiten Teil: LostWinds2: Winter of the Melodias freuen.

So wie der Wind in diesem Spiel eine elementare Rolle zukommt, hat diese Kraft oftmals eine verändernde Wirkung. Dinge kommen und gehen. Die unzähligen Apps sind oft nur für ein paar Augenblicke für die Nutzer präsent und versinken sehr schnell in der Masse der täglichen Neuerscheinungen. Wichtiges, Ungewöhnliches oder auch Herausragendes bleibt dagegen unvergessen.

Ich weiß es noch genau, wie es vor einem Jahr war. In der Nacht vom 4. auf den 5. Oktober. Ich bin morgens aufgewacht und wusste: dass Steve Jobs tot ist.

Für alle, denen Steve Jobs in irgendeiner Art und Weise nahe stand, er eine Inspiration in Lebzeiten war und auch darüber hinaus auch heute noch motiviert, gibt es hier den Abschied von Apple, aus Cupertino vom 19.10.2011. Eine Trauerferier für alle Apple Mitarbeiter und für alle die in ihm etwas Besonderes gesehen haben. In diesem Sinne: „Think different“.

Gedenken an Steve
Karten unter iOS 6 Fehler Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert