Iro Kaese, den 19.10.2012 (Letztes Update: 19.10.2012)

Neues Mac OS X Update – Apple entfernt das Java-Plugin

Mac OS X

Und wieder einmal eine Softwareaktualisierung. Diesmal trifft es die Java-Runtime. Apple entfernt mit dem neusten Update, für OS X 10.7 und 10.8, das Java-Applet-Plugin endgültig aus sämtlichen Browsern.

Grund für das neue Update sind verschiedene Java-Sicherheitslücken. Wie beim Adobe Flash-Player, wurde das Applet aus den Browsern genommen, um den Benutzern mehr Sicherheit zu bieten. Versucht man nun, ein Java-basierendes Plugin im Browser anzuzeigen, wird es nicht mehr funktionieren. Wer aber trotzdem Java haben will, oder muss, der wird im Browser direkt auf einen Link von Oracle verwiesen. Möchte man das vermeintliche Sicherheitsrisiko eingehen, lässt sich Java ganz einfach wieder herunterladen und alles funktioniert wieder, wie vorher. Bei Mac OS X 10.6 wird, mit dem neuen Java-Update, lediglich das Applet Plugin deaktiviert, wenn es über einen längeren Zeitraum nicht genutzt wurde. Die Deaktivierung kann aber, vom Anwender, mit einem Klick, wieder rückgängig gemacht werden.

Twitter mit Facebook verbinden: Wie man seine Tweets auch auf Fan-Seiten unterbringt
Der Mac Pro - Power im Apfel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert