Otto Normal, den 26.11.2012 (Letztes Update: 26.11.2012)

Plant Microsoft für Europa eigene Markenstores nach Apple-Vorbild?

fifthavenue_gallery_image3

Der Elektronik- und Softwarekonkurrent Microsoft plant nach Informationen von US-Medien, eigene Produktstores in Europa zu eröffnen. Als Vorbild soll das erfolgreiche Ladenkonzept von Apple dienen. Bereits 2013 sollen die ersten Microsoft-Stores in den europäischen Metropolen die Pforten öffnen.

Eine der größten Unterschiede zwischen Apple und Microsoft war bislang die Produktausrichtung und Platzierung. Während Apple hauptsächlich Hard- und Software aus einer Hand anbietet, ist Microsoft in der Vergangenheit vor allem mit dem Windows Betriebssystem aktiv gewesen und weniger mit eigener Hardware.

Mit der Einführung der ersten Windows Phones und vor allem mit dem Microsoft Tablet: Surface, strebt das Unternehmen aus Redmond, USA eine Veränderung an. Teil dieser Neuausrichtung scheint auch ein globales Ladenkonzept ähnlich wie dass von Apple, zu sein. Nach Aussagen involvierter Gesprächsbeteiligten soll es bereits im kommenden Jahr zur Realisierung kommen. Neben der eigenen Produktplatzierung soll der Absatz auch mit engen Kooperationspartnern umgesetzt werden. Zu diesen Partnerschaften zählen zum Beispiel Nokia und HTC, die sich mit ihren mobilen Geräten ebenfalls neu ausrichten könnten. Microsoft wollte sich bislang aber nicht öffentlich dazu  äußern.

Der Anfang der Apple Stores

Im Jahr 2001 eröffnete Apple im US-Bundesstaat Virginia den ersten Apple Store. Das Konzept war damals noch nicht so fokussiert wie heute. Neben Apple Produkten standen auch Elektronikartikel anderer Hersteller in den Verkaufsregalen, darunter MP3 Player und PDAs.

Bildquelle: Apple Inc.

iPhone 2014: Wird es ein billig iPhone geben?
Der iMac bekommt Konkurrenz aus China

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert