Otto Normal, den 04.12.2012 (Letztes Update: 17.03.2019)

iPad-Zeitung „The Daily“ stellt den Dienst ein

iPad Air
iPad Air, Bild: Apple

Im Februar 2011 stellte der bekannte Medien-Mogul Rupert Murdoch sein neuartiges Projekt „The Daily“ vor. Die für das iPad konzipierte Tageszeitung wurde ausschließlich als digitales Presseprodukt produziert. Jetzt, knapp zwei Jahre später, wird dieses Angebot runtergefahren, das Projekt beendet.

In einer Pressemitteilung informierten die Verantwortlichen über die Beendigung und die Geschäftsaufgabe. Zum 15. Dezember wird The Daily eingestellt. Das Konzept konnte nicht schnell genug überzeugen. Das erreichte Publikum habe nicht ausgereicht, um das neue Medium in den Geschäftsbereichen zu etablieren.

Im Sommer wehte ein anderer Wind

Noch im Sommer gab es diesbezüglich noch andere Stimmen. The Daily habe geholfen, Kosten im Konzern zu senken und neue Märkte zu erschließen. Inhaltlich gehörte die tägliche digitale Publikation eher zur Boulevard-Branche und weniger zu einem fachlichen Nachrichtendienst. Die Artikel wurden digital optimiert, textlich kurz gehalten und eher mit Bildnachrichten visuell aufbereitet. Die Leser konnten die Artikel via Social Network verlinken, nur so war es möglich auch außerhalb der Tablet-Nutzung auf die „Daily News“-Angebote am Desktop oder Notebook zuzugreifen.

Nun heißt es, das Konzept werde weiter optimiert, der Betrieb umstrukturiert. Die Anbieter wollen aus den Erfahrungen ein Optimum an Möglichkeiten schöpfen und sehen, wie es zukünftig weitergehen kann. Wie es weitergeht, und was mit bestehenden Abonnements geschehen werde, bleibt bis dato unklar. Für den Preis von 39 US-Dollar war die App sogar noch kürzlich beim amerikanischen iTunes verfügbar.

Dokumentation „Jobs“ beim Sundance Film Festival 2013
D-Link DIR-505 als Netzwerkspeicher und Hotspot für Apple-Produkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zuletzt kommentiert