Otto Normal, den 04.12.2012 (Letztes Update: 17.03.2019)

Dokumentation „Jobs“ beim Sundance Film Festival 2013

Steve Jobs stellt das iPad vor
Steve Jobs stellt das iPad vor, Bild: engadget

Zuletzt wurde es um die geplante Film-Biografie über Steve Jobs ruhig. Am Nachmittag des 3. Dezember 2012 verkündete ein Sprecher des Sundance Film Festival die Uraufführung von „Jobs“ – so der Titel über den verstorbenen Apple-Mitbegründer.

Der Schauspieler Ashton Kutcher mimt im Film Steve Jobs. Kutcher wird sich mit dieser Rolle perfekt identifizieren können. Facebook und Twitter sind für ihn viel genutzte Kommunikationskanäle, außerdem ist er Investor diverser Internet Start-ups wie Skype oder Foursquare. Die Indie-Produktion wird von Josh Gad produziert.

Frühe Apple-Jahre

Thematisch geht es um die frühen Apple-Jahre, sogar die originale Garage, in der Steve Jobs und Steve Wozniak ihre ersten Computer fertigten, wird im Film-Set verwendet. Der Apple-Mitbegründer Wozniak wird ebenso wie der frühere Apple-CEO John Sculley einen Auftritt haben.

Steve Jobs holte 1983 den damaligen PepsiCo.-Manager zu Apple. Jobs, der unter anderem für seine rhetorischen Fähigkeiten berühmt wurde, überzeugte Sculley mit den Worten:

≤Möchtest Du Dein Leben lang Zuckerwasser verkaufen, oder willst Du die Chance ergreifen, die Welt zu verändern?

Das Sundance Filmfestival gehört zu den bekanntesten und größten Events für die Aufführung unabhängiger amerikanischer sowie internationaler Filmproduktionen. Die Festspiele finden zwischen dem 17. und 27. Januar 2013 in Park City, Salt Lake City, Ogden und Sundance, Utah statt.

Facebook und WhatsApp kooperieren
iPad-Zeitung „The Daily“ stellt den Dienst ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert