DNS-Server Schuld an Facebook-Ausfall?

Facebook-Server
Facebook-Server, Foto: Facebook

Sind DNS-Server Schuld am Facebook-Ausfall? Gegen Mitternacht am 10. Dezember fällt auf, dass auf manchen Webseiten Platzhalter für Bildchen angezeigt werden, wo normalerweise Facebook-Buttons zu sehen wären. Kurz danach beschleicht einen die Gewissheit, Facebook ist ausgefallen.

Beim Versuch Facebook im Browser zu öffnen, meldet dieser einen DNS-Fehler. Nun stellt sich die Frage, ob das Problem an einem deutschen Backbone beheimatet ist, der die Adresse der Webserver nicht korrekt auflösen kann, oder ob tatsächlich eines der Rechenzentren und die Hardware dort Schuld trägt.

Kurze Ausfallzeit

Gegen 0:20 Uhr war Facebooks Website wieder erreichbar. Merkwürdig genug in unserer heutigen Zeit, wenn Webseiten, mit denen man sich umgibt, nicht zur Verfügung stehen. Doch die kurze Ausfallzeit deutet auf kein umfangreiches Problem hin.

Änderungen an DNS-Servern

Tatsächlich hatte Facebook Änderungen an seinen DNS-Einträgen vorgenommen, wie ein Sprecher gegenüber TechCrunch später bestätigte.1 Dies deutet darauf hin, dass das Social Network für manche Funktionen neue Hardware einsetzt.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 11.12.2012
Zuletzt aktualisiert: 18.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Apple TV: iOS-Update bringt Bluetooth-Tastatur-Option
Google News: Tablet-optimierte Website für iPad und Co. startet bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert