Otto Normal, den 19.12.2012 (Letztes Update: 12.03.2019)

Neuer 27-Zoll iMac mit 3 TB HDD unterstützt kein Windows über BootCamp

iMac
iMac, Bild: Apple

Besteller des 27-Zoll iMac mit einer Festplattenkonfiguration von 3 Terabyte Fusion Drive müssen vorerst eine Einschränkung in Kauf nehmen. Die Option Windows über Boot Camp zu nutzen, ist zurzeit bei dieser Modellversion nicht möglich.

Das US-Magazin PC World berichtet, dass die 27-Zoll iMac-Variante mit einer 3 TB Fusion Festplattenkonfiguration kein Windows über Boot Camp unterstützt. Das OS-X-Programm habe eine Einschränkung auf Windows-Ebene. Das Microsoft-Betriebssystem habe ein Problem einen Systemstart bei solch einer Festplattengröße durchzuführen. In diesem Zusammenhang ist auch unklar, von welcher Seite eine Problemlösung zukünftig angeboten wird. OS X und Linux haben bei solch einer Speicherkapazität keine Systemeinbrüche. Ein Support-Dokument Apples bestätigt die fehlende Unterstützung bei dieser Kapazität.

Momentan bietet sich potenziellen Nutzern nur die Möglichkeit auf eine andere Speicherkonfiguration zu wechseln (beim Kauf des iMac) um Boot Camp ausführen zu können. Neben dem Einsatz der Partition gibt es auch noch die Realisierung über eine Windows-Simulation, die rein softwareseitig bewerkstelligt wird (VMWare, Parallels Desktop und andere).

Apple bietet seinen neuen iMac mit neuen Festplattenkapazitäten an, darunter auch Fusion Drive – eine Kombination aus schnellem Flashspeicher (mit geringer Größe) und einer herkömmlichen Festplatte als großer Massenspeicher.

Instagram-CEO Kevin Systrom entschuldigt sich für Missverständnis
Kodak gibt Patentverkauf bekannt
Zuletzt kommentiert