Iro Kaese, den 01.01.2013 (Letztes Update: 01.01.2013)

An Silvester: Millionebeute nach Einbruch im Pariser Apple Store

Schon letzte Woche wurde Apple mit krimineller Energie in den Zusammenhang gebracht. Apple Produkte lassen die Ziffer der kriminellen Straftaten in New York wachsen, so ein Interview im Wall Street Journal und dem New York Police Department. Jetzt haben Bewaffnete am Silvesterabend den Pariser vorzeige Apple Store überfallen.

Gegen 21.00 Uhr wurde in Paris im bekannten Apple Store nahe der Pariser Oper eingebrochen. Dreisterweise stellten die Räuber ihr Transportfahrzeug direkt vor dem Eingang ab. Der Lastwagen diente vier Personen und der Applebeute im Wert von ca. 1 Million Euro als Fluchtfahrzeug. Beim Einbruch auf den Store wurde ein diensthabender Apple Mitarbeiter leicht verletzt, die Filiale wurde erst weniger Stunden vorher für den Kundenbetrieb geschlossen. Der genaue Beutewert werde noch per Inventur geklärt, so eine Stellungnahme der Polizeipräfektur Paris.

Die begehrten Apple Produkte werden immer wieder zum Ziel von Diebstählen, oftmals werden die zur Präsentation und zur Vorführung ausgestellten Produkte in großer Eile zusammengetragen und wahllos erbeutet. Es gibt aber auch Szenarien wie im November 2012, als Kriminelle über 3500 iPad mini Modelle direkt vom Airport New York entwendeten.

Bildquelle: Apple Inc.

Das Ende von Hackulo.us - App-Entwickler atmen auf
Apple-Schnäppchen jederzeit: Der Refurbished Store macht's möglich
Zuletzt kommentiert