Iro Kaese, den 11.01.2013 (Letztes Update: 11.01.2013)

MacBook kostenlos: US-Uni verleiht Apple Notebooks an Studenten

Dass es sich mit Apple Produkten am besten studieren lässt, ist anhand des Fotos eindrucksvoll zu erkennen. Neben produktiven Werten dürfte aber auch ein weiterer entscheidender Faktor hinzukommen, nämlich der der Gruppendynamik vielleicht sogar eine Art von Massenzwang. Damit auch Studenten ohne einen eigenen MacBook dem studentischen “Think Different-Feeling“ teilhaben können, verleiht jetzt eine US-Uni, MacBooks aus einem Automaten.

(C)Drexel University Libraries

(C)Drexel University Libraries

Apple bietet ein extra Programm für Studenten, Schüler und Lehrkräfte. In wiederholenden Aktionen – meist in den Semesterferien bietet das Unternehmen vergünstigte Apple-Produkt-Kredite an. Außerdem gibt es mit iTunes U, eine eigene Bibliothek für Studenten oder Schüler. In iTunes U, können Vorlesungen, Podcast und anderes Lehrmaterial für das Studium geladen werden.

In einem Bericht von “t3n“ wird von einer zusätzlichen Apple Integration auf einer US-Universität berichtet. Die “Drexel University“ in Philadelphia bietet MacBooks aus dem Automaten an. Diese Verleihstation hat 24 Stunden geöffnet und ist in der Campus-Bibliothek aufgestellt. Aus einem voll automatisierten Ausgabeautomat können 12 MacBooks von Studenten ausgeliehen werden. Diese benötigen dazu ihren Studentenausweis, der Service ist sogar kostenlos. Große Zeiträume lassen sich mit den Apple Notebooks allerdings nicht abdecken, die Ausleihefrist ist auf wenige Stunden beschränkt.

Auch auf anderen Universitäten oder Ländern gibt es immer öfter Apple Aktionen. Die australische University of Western Sydney gibt sogar ganze 11.000 iPad an ihre Studenten aus.

"100 Dollar iPhone" und Imagewechsel bei Apple
Apple-Dementi: Phil Schiller hällt nichts von einem "Billig iPhone" und erklärt Gerüchten eine deutliche Absage
Zuletzt kommentiert