Iro Kaese, den 14.01.2013 (Letztes Update: 14.01.2013)

Apple ordert nur halb so viel Stückzahlen an iPhone 5-Komponenten wie ursprünglich geplant

Apple_HA_Hamburg_NE_855342l

Am 23. Januar wird Apple die Umsatzzahlen für das 1 Geschäftsquartal veröffentlichen. Jetzt berichtet das Wall Street Journal unter Berufung von informierten Personen, dass Apple aktuell nur halb so viel Stückzahlen an Komponenten für das iPhone 5 geordert hat wie ursprünglich geplant.

Die Apple-Umsatzstatistik am 23.Januar 2013 wird ein signifikanter Marker für das kommende Geschäftsjahr sein. Diese Zahlen sind normalerweise die wichtigsten Indikatoren für den Erfolg beziehungsweise Verlust eines Unternehmens, da in den Umsätzen das wichtige zurückliegende Weihnachtsgeschäft und der Jahresabschluss veröffentlicht werden. Aus diesen Zahlen lassen sich Fakten lesen, gleichwohl auch Trends erkennen. Es gibt Tendenzen, dass Apple einen schwächeren Jahresabschluss erreicht hat wie bislang angenommen.Dass bei Zulieferern die reellen Stückzahlen von Bauteilen mit den zuvor geplanten Bestellungen nicht immer übereinstimmen, ist normalerweise nicht unüblich. Die in den Medien genannten Quellen führten den Rückgang der Bauteile diesmal aber direkt auf eine schwächere beziehungsweise sinkende iPhone 5-Nachfrage zurück.Im Gegensatz zu Apple konnte der direkte und wichtigste Smartphone Konkurrent seine Marktposition eindrucksvoll behaupten und sogar noch ausbauen. Samsung hatte im letzten Quartal einen Rekord- und Umsatzgewinn erzielen können.

Todesstern-Petition von US-Regierung abgelehnt - Plant Apple nun eine galaktische Investition?
Einbruch in Apple Store Chicago: Die Tücken der großen Laden-Glasfront
Zuletzt kommentiert