Iro Kaese, den 14.01.2013 (Letztes Update: 14.01.2013)

Einbruch in Apple Store Chicago: Die Tücken der großen Laden-Glasfront

Es vergeht kaum ein Monat ohne die Meldung eines Apple Store-Einbruchs. Zuletzt wurde im Apple Store Paris ein Überfall verübt, jetzt brach ein Pkw im Apple Store von Chicago ein. Allerdings beruht dieser Vorfall anscheinend auf keinem kriminellen Vorsatz.

Während der Geschäftszeiten des Apple Stores in Chicago, USA kam es zu einem Unfall, in dem ein Pkw durch die Glasfassade des Stores brach. Eine Person wurde dabei leicht verletzt und in das Krankenhaus gebracht. Die Kollegen vom US- Magazine “The Verge“ berichten über den entstanden Schaden und zeigen Fotos. Wie auf den Bildern gut zu erkennen ist, brach die dunkle Limousine durch das Fenster und in das erste Zubehör-Regal, wo es dann zum Stehen kam. Außerdem rammte der Pkw beim Einbruch durch die Laden-Front, verschiedenes Store-Interieur wie einen Tisch mit Apple MacBooks. Der entstandene Schaden konnte bislang nicht beziffert werden.

apllestorecrash2

Im Gegensatz zu den letzten Meldungen, in denen wir über Einbrüche wie in Paris in der Silvesternacht berichteten, ist hier ein kriminelles Anliegen auszuschließen. Der Autofahrer hatte beim Einparken wohl einfach die Glasfront des Apple Stores übersehen.

Bildmaterial Via: THE VERGE

Apple ordert nur halb so viel Stückzahlen an iPhone 5-Komponenten wie ursprünglich geplant
iPhone 5 mit einem transparenten Gehäuse ausstatten
Zuletzt kommentiert