Iro Kaese, den 31.01.2013 (Letztes Update: 31.01.2013)

Apple stellt die Produktion des Mac Pro zum 01. März 2013 für Europa ein

macprooffen
Ein Traum von einem konfigurier- und aufrüstbaren Computer. Der Mac Pro. Quelle: Apple Inc.

Apple wird den Verkauf des Mac Pro zum 01. März 2013 stoppen. Die Entscheidung bezieht sich auf den Produktvertrieb in Europa und EU-Beitrittsstaaten. Als offiziellen Grund gibt Apple eine Diskrepanz einer neuen europäischen Produktnorm an.

Wie das US-Online-Magazine “9to5mac.com“ berichtet, hat Apple seine Apple-Reseller per schriftliche Mitteilung über den Verkaufsstopp des Mac Pro unterrichtet. Im Brief heißt es übersetzt:

Ab 1. März 2013 wird Apple den Mac Pro in der EU, EU-Beitrittskandidaten und EFTA-Ländern nicht mehr weiter verkaufen da die Systeme nicht kompatibel mit dem Änderungsantrag 1 der Verordnung IEC 60950-1- zweite Fassung sind. Diese Änderung wird zum 01. März 2013 rechtswirksam. Apple-Reseller können weiterhin alle verbleibenden Bestände des Mac Pro auch nach dem 1. März verkaufen. Apple wird die letzten Aufträge für Mac Pro von Wiederverkäufern bis 18. Februar bearbeiten und für den Versand vor dem 1. März 2013 abfertigen. Länder außerhalb der EU sind nicht betroffen, der Mac Pro wird weiterhin in diesen Ländern zur Verfügung gestellt.

Weitere offizielle Details zu den Gründen des Mac Pro Verkaufsstopps sind aktuell nicht bekannt. Sobald wir neue Informationen haben, werden wir diese auf Apelmagazine.de veröffentlichen und euch mitteilen.

Doch kein neues Apple TV - Apple dementiert die Gerüchte
Siri wird im neuen Honda Accord verbaut
Zuletzt kommentiert