Analyst: Google zahlt Apple $1 Mrd. pro Jahr für iOS-Browser-Suche

Google
Google - Hauptquartier in Mountain View

Laut Morgan Stanley verdient Apple jedes Jahr rund eine Milliarde US-Dollar durch eine Kooperation mit Google. Demnach zahlt der Suchmaschinen-Anbieter dafür, dass Google auf iOS-Geräten als Standard-Suchmaschine eingestellt ist.

Apple sei nicht allein, andere Hersteller bekämen ebenfalls Geld dafür. Der Analyst Scott Devitt von Morgan Stanley errechnete den Betrag von einer Milliarde US-Dollar, die Apple an Google verdient.1 Laut Devitt zahlt Google pro verkauftem iOS-Gerät einen Anteil an Apple. Dieser richtet sich offenbar nach dem Umsatz, den Google durch die Werbeeinblendungen erzielt, die über die iOS-Suche generiert werden.

Diese Kooperation besteht trotz etwaiger Patentstreitigkeiten, die momentan zwischen beiden Parteien bestehen.

Apple größter Umsatzlieferant

Google erzielte offenbar 80 Prozent der zwischen 2008 und 2011 generierten Umsätze bei mobiler Werbung über iOS-Geräte. Apple bekommt das Geld ohne eigenen Aufwand. Er kannibalisiert zudem keine eigenen Dienste, da der iPhone-Hersteller (noch) keine eigene Suchmaschine etabliert hat.

Der Posten fällt in der Bilanz Apples mittlerweile jedoch kaum auf. Im letzten Quartal konnte das Unternehmen aus Cupertino 13 Milliarden US-Dollar Gewinn erzielen.

Mozilla profitiert ebenfalls

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das auf diese Weise mit Google kooperiert. Der Firefox-Anbieter Mozilla wird ebenfalls von Google dafür bezahlt, dass die voreingestellte Suchmaschine im Browser Google heißt. Mozilla soll laut Devitt in diesem Jahr 300 Millionen US-Dollar erhalten haben.

Geschrieben von:
Geschrieben am: 11.02.2013
Zuletzt aktualisiert: 22.01.2016
Zurück zu: News
Was sagst Du dazu? Kommentieren!
Allfacebook mit unseriösem Vergleich von Instagram- und Facebook-AGB
Apple veröffentlicht neue iPad-Werbung "Alive"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert