Iro Kaese, den 18.02.2013 (Letztes Update: 18.02.2013)

App-Vorstellung: CarTunes als Alternative zum Apple Music-Player

Die wenigsten iPhone Besitzer machen sich Gedanken darüber, welche Alternativen es zur klassischen Apple Musik-Applikation gibt. Ein gutes Beispiel ist der „CarTunes Music Player“. Die Musik-Player App, vom Entwickler Ryan Oksenhorn, ist dank dem innovativen Design und der Einfachheit der Bedienung, dem Apple-Payer fast ein kleines Stückchen voraus. Welche Features „CarTunes“ so besonders machen erfahrt ihr hier.

Das Bedienkonzept

Die Bedienung beim CarTunes Music Player funktioniert völlig ohne Buttons. Alle Aktionen werden per Wischen oder Tippen auf freier Fläche kontrolliert. Um einen Song zu starten tippt man einfach irgendwo hin. Genauso funktioniert das Anhalten von Songs. Den nächsten und vorherigen Track wählt man aus, indem  man nach rechts bzw. nach links wischt. Die Lautstärke ändert man durch längeres Tippen und dann nach oben Wischen (für lauter) oder nach unten Wischen (für leiser). Vor- und Zurückspulen funktioniert ebenfalls mit längerem Tippen, aber mit Wischen in horizontaler Richtung.

Screenshot Cartunes Music Player

Dann gibt es noch das 2-Finger Wischen und Tippen. 2-Finger-Tippen schaltet die Dauerschleife ein und aus. Mit dem 2-Finger-Wisch schaltet man standardmäßig „zufällig“ ein und aus. In den Einstellungen kann aber auch ein Vorspulen von 30 Sekunden 2 oder 5 Minuten eingestellt werden. Und wenn man twitter mitteilen möchte, was man gerade hört kann man, durch Ziehen von oben nach unten einen tweet abschicken.

Um aus den verschiedenen Alben, Titeln, Playlists, Interpreten und Podcasts auszuwählen, also um in den sog. Media-Mode zu gelangen, muss von unten nach oben gewischt werden. Alle Elemente der Bedienung werden am Anfang in einem Tutorial erklärt, sodass man praktisch nichts falsch machen kann.

Das Design

Vollbild ist sexy. Diesem Motto ist auch der Entwickler des CarTunes Music Player nachgegangen. Bis auf eine Zeitanzeige, die Titelbeschreibung, mit Titel, Album und Interpret und dem Cover ist nichts auf der Startfläche zu sehen. Natürlich alles farblich auf das jeweilige Cover abgestimmt. Auch bei der Media-Mode Anzeige gibt es nichts zu meckern. Die vertikale Alben-Ansicht ist sehr schön gestaltet, da der Hauptfokus auf dem Album-Cover liegt und die Alben in übersichtlichen Dreier-Reihen angeordnet sind. Das ähnelt ein wenig der Anzeige in iTunes. Ein Killer-Feature wie Apples Coverflow hat CarTunes leider nicht.

Screenshot CarTunes #2

Individuelle Möglichkeiten

Zusätzlich zum tollen Design und der einfachen Bedienung lässt CarTunes dem Nutzer noch einige Möglichkeiten, zur Individualisierung der App, offen.Wem es zum Beispiel nicht gefällt, dass die obere Statusleiste von Apple nicht mehr angezeigt wird, der kann sie in den Einstellungen mit einem Tipp einschalten. Die Schrift kann je nach Belieben geändert und die verschiedenen Teile der Anzeige ein- oder ausgeblendet werden.

Fazit

Der CarTunes Music Player ist eine gelungene Alternative zum Apple Music Player. Mir persönlich gefällt er besser, aber das ist Geschmackssache. Das Design ist extrem schlicht gehalten und an das jeweilige Album-Cover angepasst und das Bedienkonzept ist neu, innovativ und einfach zu verstehen. Die 4,49 € ist die App jedenfalls wert.

iPhone 5 und Galaxy S3 in Nordamerika mit gleichem Web-Traffic?
Nicht mehr verfügbar - Apple nimmt Mac Pro aus dem Online Store
Zuletzt kommentiert