Otto Normal, den 25.02.2013 (Letztes Update: 25.02.2013)

Nach Facebook und Apple wird auch Microsoft zum Ziel von Hacker-Angriffen

Die aktuellen Hacker-Angriffe haben inzwischen auch Microsoft erreicht. Das Unternehmen hat offiziell bestätigt, dass Bereiche des Konzerns mit schädlichen Programmen infiziert wurden. Auch im Bereich der Apple Sparte gab es Vorfälle.

Wie auch bereits bei Apple, Facebook und anderen großen Unternehmen musste jetzt auch Microsoft Alarm auslösen. Wie die Kollegen von ZDNEt berichten wurden Firmencomputer mit bösartiger Software infiziert. Vorgehen und Wirkung ähneln dabei den Meldungen der bereits geschädigten Unternehmen.Auch bei Microsoft fungierte eine Java-Lücke als Sicherheitsproblem und ermöglichte so die Fremdeinspeisung von Malware in die Systeme. Neben PC-Einheiten seien auch Mac-Rechner betroffen, die für die Software Sparte von Apple eingesetzt werden. Apple hatte aus Sicherheitsgründen seine Java-Applikation deaktiviert und den Nutzern eine manuelle Aktivierung bei betreffenden Seiten und Angeboten kommuniziert.In welchem Ausmaß der Angriff Schaden angerichtet hat, ist nicht bekannt. Sprecher von Microsoft haben diesbezüglich keine Auskunft erteilt, bestätigten aber den Vorfall aber in einem Firmen-Blogeintrag.

Mit Material von ZDNEt und Microsoft.com

Samsung Galaxy S4: Launch-Event für 14. März bestätigt
Apple einigt sich mit Eltern deren Kinder im iTunes App Store shoppten
Zuletzt kommentiert