, den 26.02.2013 (Letztes Update: 27.08.2018)

Dokumentarfilm gewinnt Oscar mit iPhone als Kamera

8mm Vintage Camera
8mm Vintage Camera

Oscar für iPhone-Kamera. Bei den 85ten Academy Awards erhielt die Dokumentation „Search for Sugar Man“ eine Auszeichnung als bester Dokumentarbeitrag. Der Regisseur allerdings zeichnete diese nun Oscar-prämierte Doku teilweise mit einer 1,79 Euro teuren iPhone-App auf.

iPhone-App zur Aufnahme genutzt

Regisseur Malik Bendjelloul verwendete die App 8mm Vintage Camera, um seine Dokumentation „Search for Sugar Man“ fertigzustellen. Dem Filmemacher ging während der Produktion der Dokumentation gegen Ende das Geld aus. Not macht bekanntlich erfinderisch. Also griff Bendjelloul zu der günstigen Universal-App. Damit fing er die letzten Impressionen ein.

Die Ergebnisse beeindruckten ihn, und schließlich nahm Bendjelloul sogar noch einige der vorher bereits fertiggestellten Szenen erneut auf, durch die Filter der App, indem er sie vom Computer-Bildschirm abfilmte.

Not macht erfinderisch

Vor einer Woche interviewte CCN Money den Regisseur. Er erläuterte gegenüber dem Sender, warum er die App einsetzen musste.

Einen Blick auf die ausgezeichnete Doku werft ihr im entsprechenden Trailer. Der Dokumentarfilm handelt übrigens von einem Musiker, der in den USA wegen Erfolglosigkeit das Weite suchte. Dafür erlangte er in Südafrika so etwas wie Kultstatus. Nicht zuletzt entstand um ihn ein Mythos, weil es Geschichten gab, er hätte sich auf der Bühne selbst das Leben genommen. Tatsächlich lebt er noch heute.

Zugehörige Plattformen
Apple einigt sich mit Eltern deren Kinder im iTunes App Store shoppten
France Telekom Orange: Windows Phone fehle "Wow-Effekt", Apple nicht mehr so arrogant wie früher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert