Otto Normal, den 27.02.2013 (Letztes Update: 27.02.2013)

Kommendes iOS 6.1.3 beinhaltet Evasi0n-Jailbreak-Sperre

Mit der neuen iOS-Beta-Version 6.1.3 versucht Apple offenbar den aktuellen untethered Jailbreak Evasi0n zu unterbinden.

Wie MacRumors berichtet, arbeitet Apple daran iOS für Jailbreaks sicherer zu machen. Die Beta-Version von iOS 6.1.3 soll den aktuellen untethered Jailbreak Evasi0n wirkungslos machen. Das Evad3rs-Mitglied David Wang bestätigt in dem Bericht, dass Apple mit der neuen Firmware an den aktuellen Sicherheitslücken gearbeitet hat, allerdings wurde nur eine von fünf von behoben.

Der Evasi0n Jailbreak wurde bereits in den ersten Tagen nach Veröffentlichung über 7.Millionen Mal geladen. Auch im letzten iOS 6.1.2 Update konnte Apple keine Fixes liefern, um das OS entsprechend abzusichern. Apple hatte offiziell davor gewarnt iOS mit Hilfe eines Jailbreaks zu öffnen. David Wang berichtet, dass Evad3rs sogar neue Sicherheitslücken für die Fortsetzung von Evasi0n entdeckt hätten.

Apple soll mit dem neuesten iOS Update erneute Sicherheitslücken wie den Fehler in der Passwort-Abfrage schließen, für Japan soll neues Kartenmaterial zu Verfügung gestellt werden. iOS 6.1.3 könnte innerhalb des nächsten Monats veröffentlicht werden.

Mit Material von MacRumors.com und Evad3ers.com

Apples Passbook 2013 in 13 MLB-Stadien akzeptiert
Verkäufe der neuen iMac-Modelle steigern Umsatz um 30 Prozent gegenüber Vorjahresmonat
Zuletzt kommentiert