, den 11.03.2013 (Letztes Update: 30.08.2018)

Apples iBookstore-Twitter-Account mit Sex-Tweet?

iBooks
iBooks - Icon

Die angelsächsischen Medien und vor allem Twitter-Nutzer aus den USA sind derzeit mit dem offiziellen Twitter-Account von Apples iBookstore beschäftigt. Am späten Sonntagabend (Ortszeit) hat dieser nämlich einen Tweet re-tweeted und sogar favorisiert, der einen sexuell anzüglichen Text bot.

Eine Alison Agosti schrieb ein Zitat an den Nutzer @scottsimpson, darin wurde offenbar ein Satz aus einem Text zitiert, der, aus dem Englischen übersetzt, ungefähr heißt: „Lass mich einen Schwanz lutschen und ich erzähle Dir, wie sehr ich beschauliche Romane mag.“

Dieser Satz war für einige Twitter-Nutzer Grund, den iBookstore-Account zu entfolgen. Eine „Stephanie Hatten“ (@InstTechQueen) begründete dies damit, sie sei Lehrerin und Mutter, und der Re-Tweet von @iBookstore sei gar nicht „cool“ gewesen. Trotz des 60. Geburtstags des Playboys, der dieses Jahr im Oktober begangen werden wird, gilt die USA gemeinhin als eher „prüdes“ Land. Während im Kino und in Videospielen Gewalt bis zum Exzess getrieben wird, hapert es beim Verständnis von Sex und Erotik.

Tweet gelöscht

Bei Apple ist man relativ schnell eingeschritten und hat den Re-Tweet und die Favorisierung gelöscht. Der Kollege Mike Beasley von 9to5Mac formuliert, dass Apple im App Store eine App mit solch anzüglichem Hinweis sicherlich verbannt hätte.

FreiAPPtag Story: Competition Cupertino - Zweiter Teil
Neues Google Doodle ehrt Douglas Adams

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>



Zuletzt kommentiert