Otto Normal, den 27.03.2013 (Letztes Update: 27.03.2013)

Apple übernimmt Wifislam

20 Millionen Dollar hat Apple für das Kartografieunternehmen Wifislam gezahlt. Damit ist es möglich, Nutzer aufgrund von WLAN-Signalen punktgenau zu orten. Das Verfahren soll bis auf 2,5 Meter genau sein. Scheinbar möchte Apple mit diesem Schritt dem großen Konkurrenten Google nacheifern.

Die Wifislam-Technik soll in Zukunft Step-by-Step Navgigation und ortsgenaue Produktwerbung ermöglichen. Auch da soziale Netzwerken mit Personen im direkten Umkreis soll mit Wifislam realisiert werden. Die offizielle Webseite des Unternehmens ist derzeit nicht erreichbar.

Für Apple ist der Kauf von Wifislam ein echtes Schnäppchen. Rund 20 Millionen Dollar hat das aus Palo Alto stammende Star-Up gekostet. Wie genau das Unternehmen nun bei Apple integriert werden soll ist bislang noch unklar. Auch die Motivation auf Apple-Seite für den Kauf ist weiter unbekannt: immerhin könnte Wifislam für Apple verschiedene Aufgaben übernehmen.

Apple Maps auf Smartphones könnte beispielsweise umfassend verbessert und aufgearbeitet werden. Das iPhone könnte so zu einem deutlich effektiveren Navigationsgerät werden. Außerdem könnte das kalifornische Unternehmen dem Konkurrenten Google mit Wifislam eine wichtige Technologie entrissen haben, was die Bemühungen für Google Places erschweren könnte. Auch ist es denkbar, dass Apple mit dieser Technik neue Methoden für die Kundenüberwachung entwickeln möchte. Außerdem wären Marktforschungsmethoden denkbar.

Als nächsten Schritt könnte Apple nun auch in den Bereich der Indoor-Kartografie einsteigen. Google arbeitet bereits seit einigen Jahren an der Möglichkeit, Kartendienste auch innerhalb von Gebäuden anzubieten.

Logitech bringt es auf den Anschlag: Weitere Tastaturen für iPad und iPad mini bestellbar
Apple-Verträge mit Mobilfunkanbietern unter der EU-Lupe
Zuletzt kommentiert